Smartes Licht – Marktvergleich

Kategorien Allgemein, Smart Home

Mit Philips Hue ist die smarte LED Beleuchtung in den Trend gekommen. Die Nachfrage und die Anwendungsmöglichkeiten sind hoch, der Preis leider auch. Für ein Starter Set der Philips Hue Beleuchtung zahlt man aktuell ca. 160€ ( 199€ UVP). Hier enthalten sind 3 LED Lampen und eine Bridge, die man zum ansteuern der Lampen benötigt. Eine normale E27 oder E14 Lampe schlägt mir durchschnittlich 35€ zu buche. So kann eine komplett Umrüstung der Hausbeleuchtung gut ins Geld gehen.

In der Zwischenzeit gibt es aber auch jede Menge günstige Alternativen. Daher möchte ich diese hier mal zusammenfassen und ihre Vor- und Nachteile verdeutlichen.

Besonders aus China gibt es einige Firmen die Smart LEDs anbieten. Diese können auch im Großteil das gleiche wie die Philips Hue Lampen. Nachteil ist hier, die einfache Anbindung an aktuelle Schnittstellen. So kann man Philips Hue zum Beispiel über Amazon Alexa ansteuern und über Sprachbefehle das Licht schalten. Dies funktioniert mit den Alternativen aus China oft nur mit Umwegen und Basteleien oder manchmal auch gar nicht, weil sich noch keiner damit beschäftigt hat und es derzeit noch keinen Skill für Alexa gibt. Aber dennoch gibt es hier einige Möglichkeiten mit der Steuerung der alternativen Smart LEDs.

Kurze Zusammenfassung mit Vor-/Nachteilen und Preisvergleich der aktuell vertretenen Produkten:

ProduktØ-Preis pro LampeVorteileNachteile 
Philips Hue35€+Kompatibilität mit vielen Produkten
+sehr großes Farbspektrum
+ guter Support
- sehr teuer
Osram Lightify22€+ Preislich noch okay
+ gutes Weiß Licht
+ Anbindung an viele Schnittstellen
- wenig Farbdarstellungen
- schlechte App
- langsame Reaktion
Xiaomi Yeelight14€+ günstig
+ relativ gute Einbindung in Schnittstellen wie Alexa
-hoher Standby Stromverbrauch
Milight10€+ sehr günstig
+ schönes Licht und ausreichend viele darstellbare Farben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.