DIY Technik Sideboard für Netzwerkgeräte wie Router und NAS

DIY Technik Sideboard für Netzwerkgeräte wie Router und NAS Wer wie ich in seiner Routerecke ein großes Chaos hat, für den habe ich in diesem Beitrag vielleicht eine passende DIY Idee, um schnell und einfach ein Technik Sideboard für Netzwerkgeräte oder ähnliches zu bauen. Mit einem sauberen Kabelmanagement bringt ihr mehr Ordnung in das Chaos. Ich hatte bei mir am Router u.a. einige Kleingeräte wie die Philips Hue Bridge oder den Raspberry Pi dranhängen.

Wer wie ich in seiner Routerecke ein großes Chaos hat, für den habe ich in diesem Beitrag vielleicht eine passende DIY Idee, um schnell und einfach ein Technik Sideboard für Netzwerkgeräte oder ähnliches zu bauen. Mit einem sauberen Kabelmanagement bringt ihr mehr Ordnung in das Chaos. Ich hatte bei mir am Router u.a. einige Kleingeräte wie die Philips Hue Bridge oder den Raspberry Pi dranhängen.

Preislich liegt man bei dem Sideboard je nach Designvorlieben im Bereich von 40-60€. Die Massivholzplatte auf dem Sideboard hatte ich noch als Abschnitt übrig. Die Größen erhält man oft aber auch günstig oder kostenlos als Reste im Baumarkt.

Anleitung DIY Sideboard

Einkaufsliste:

Sticker Design Shop Leimholzplatten Leimholzplatte Leimholz Eiche 18mm Verschiedene Größen...
  • Leimholzplatte EICHE - Geölt, Materialstärke: 18 mm
  • -Einzeln Foliiert.
  • -Holz ist ein Naturprodukt, Wuchs, Farbe, Struktur und...
Regalboden Brett Eiche Dekor Natur urban, 9 Größen /30x30 cm, 1 Regalboden
  • Holzregalboden in 19 mm Stärke mit EICHE Natur Dekor
  • In 9 Größen: 30x30 cm, 50x20, 50x30, 80x30, 80x40, 100x30,...
  • Strapazierfähige melaminbeschichtete Oberfläche in Eiche...

Schritt 1: IKEA EKET Schrank aufbauen

Schritt 2: Statt der Rückwand die Lochplatte einsetzen

Sideboard Lochplatte

Schritt 3: Kabeldurchführung bohren

Sideboard Kabelmanagement

Schritt 4: Massivholzplatte aufkleben (z.B mit Montageklebeband)

Befestigung der Geräte

Die meisten Geräte haben bereits Aufhängungen im Gehäuse für Schrauben. Hierzu könnt ihr im Baumarkt passende Schrauben für eure Lochplatte kaufen. Ich habe z.B. relativ kurz Gewindeschrauben entsprechend dem Lochdurchmesser. Diese kann man einfach in die Platte schrauben und die Geräte aufhängen.

Notfalls kann man die Geräte auch mit Kabelbinder einfach an der Lochplatte aufhängen.

Bei mir finden in dem Schrank folgende Geräte Platz:

DIY Sideboard mit Router, APC USV und Raspberry Pi als NAS und Netzwerkwerbeblocker

WLAN Empfangsabschwächung?

Eigentlich sollte man den Router immer offen stehen lassen und nicht in der Nähe von elektrischen Störquellen wie einen Kühlschrank positionieren. Ich habe die kleinen Empfangseinbußen hier in Kauf genommen. Durch den Pressspan des IKEA EKET findet aber keine allzu große WLAN Abschwächung statt.

DIY Sideboard Netzwerkgeräte

Im Schnitt bin ich auf 3-4 dB geringere Signalstärke gekommen als wenn er offen herumsteht. Grund hierfür dürfte wohl neben den Pressspanwänden auch der geringe Abstand zu anderen technischen Geräten sein, die das WLAN Signal leicht abschwächen können. Gab im Alltag bei mir aber keine Probleme dadurch. Wer am Rande des Empfangs sitzt, sollte hier wahrscheinlich sowieso lieber auf einem zusätzlichen WLAN Repeater/Powerline o.ä. setzen.

Kühlung

Durch die Lochplatte hat man auch bei geschlossener Tür eine sehr gute Kühlung, sodass die Geräte im Sideboard nicht überhitzen.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Comments

  1. Johann

    Hast du dir Gedanken zur Funkausbreitung aus diesem Schrank heraus gemacht??

    1. Patrick

      Meinst du WLAN Signalausbreitung vom Router?
      Das hab ich im vorletzten Abschnitt ja kurz erwähnt. Der WLAN-Empfang ist im Raum bis zu 5% schwächer geworden durch den Schrank.
      Das Manko muss man natürlich eingehen und die Funkausbreitung (auch bei der Philips Hue Bridge mit Zigbee Funk) wird etwas schlechter sein,
      als wenn die Geräte offen stehen. Aber bei mir war es vernachlässigbar mit dem Eket Schrank.

      Im Massivholzschrank sieht das übrigens ganz anders aus, da hatte ich besonders im Nachbarraum vermehrt Empfangsprobleme.
      Besonders, wenn man im Schrank drumherum noch Sachen hat, die das Funksignal dämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert