Sharkk Wave Bluetooth Lautsprecher – Viel Sound für wenig Geld mit einem kleinen Manko

Kategorien Bluetooth Lautsprecher, Produkttest

Sharkk ist eine noch relativ unbekannte Firma, welche diverse und zum Teil interessante Sound Produkte anbietet, wie Bluetooth Lautsprecher oder Kopfhörer.  Ich habe in diesem Test den Sharkk Wave Bluetooth Lautsprecher unter die Lupe genommen, der mir schon vom Design her sehr gut gefallen hat. Den Lautsprecher gibt es für aktuell 99€ bei Amazon.

 

# Lieferumfang:

Sharkk Wave Bluetooth Lautsprecher, UK Ladegerät ( UK-EU Adapter nötig !! ) , Audio Kabel, Bedienungsanleitung

# Produktbeschreibung

Der Sharkk Wave ist sehr hochwertig verarbeitet und weißt ein solides Gewicht von 1213 Gramm auf.

Verbaut sind 2x 12,5 Watt Lautsprecher, welche eine ordentliche Leistung bieten. Auf der Oberseite befinden sich die wichtigsten Bedienelemente. Der An-/Ausschalter, Lauter/Leise Tasten, Nächstes/Vorheriges Lied, Play/Pause und außerdem eine Telefon Taste zum Annehmen von Anrufen und eine Bluetooth Taste mit der man in den Pairing Modus schalten kann und bei längerem Drücken das aktuelle Gerät entkoppeln und neu pairen kann.

In der Mitte befinden sich zwei kleine Löcher, wobei sich es bei dem Linken um einen Wärmesensor handelt. Wenn es dunkel ist, kann man so durch eine einfache Handbewegung über den Lautsprecher die Hintergrundbeleuchtung der Tasten einschalten. Nebendran befindet sich das Mikrofon für die Freisprechfunktion.

Auf der Rückseite liegt ein AUX Eingang, worüber man seine Geräte auch über Kabel mit dem Lautsprecher verbinden kann. Gleich daneben befindet sich ein AUX Ausgang. Hier ist es möglich einen anderen Lautsprecher oder Kopfhörer anzuschließen und dann hierüber zu hören. Der Sharkk Wave wird dabei ausgeschaltet. Jedoch ist das Ausgangsignal sehr leise und ich konnte über den Ausgang kein wirklich lautes und gutes Audiosignal abgreifen. Es hat sich bei mir alles dann etwas schwach und blechern angehört.  Gleich daneben liegt der Port für das Netzteil zum Aufladen. Desweiteren gibt es einen USB Port über den ihr zB. euer Handy aufladen könnt und somit den Lautsprecher als Powerbank benutzen.  Ganz rechts gibt es außerdem noch einen RESET Button über den ihr alle Einstellung zurücksetzen könnt und zB. gepairte Geräte löschen.

 

# Reichweite & Akkulaufzeit

In meinem Test kommt der Sharkk Wave auf gute 6-7 Meter Reichweite ohne irgendwelche Störungen zu haben. Bei 3-4 Metern und einer Wand dazwischen funktioniert ebenfalls noch alles einwandfrei. Entfernt man sich jedoch etwas weiter kommt es dann ab und zu zu Unterbrechungen und Ausfällen. Im Vergleich zu anderen Modellen ist die Reichweite aber gut.

Die Akkulaufzeit ist ebenfalls ordentlich, im Vergleich zum 10 Watt Bruder Sharkk Commando, macht der Wave aber doch um einiges schneller schlapp. Bin durchschnittlich bei hoher Lautstärke auf 7-8 Stunden gekommen. Wenn man in im Hintergrund bei mittlerer oder leiser Lautstärke laufen lässt sind auch gut 12 Stunden drin.

 

# Klang

Beim ersten Ausprobieren war ich zugleich sehr begeistert aber auch etwas enttäuscht. Leider hat mein Modell sowohl über den AUX Anschluss als auch Bluetooth immer ein recht lautes Grundrauschen. Dieses wird dann irgendwann ab 30-40% Lautstärke zwar übertönt, sobald aber mal eine Pause des Liedes kommt oder das Lied leiser wird, macht das Rauschen sich besonders wenn man in der Nähe des Lautsprechers sitzt störend bemerkbar.

Der Sound ist dafür wirklich erstklassig. Ein wirklich schöner abgerundeter und ausgewogener Klang. Starker, kräftiger Bass, angenehme Mitten und präzise klare Höhen wie man es ansonsten nur von Geräten der nächsten Preisklasse für den doppelten Preis kennt. Bei der Lautstärke schafft man es nicht mal auf annähernd 80% , da er dann schon so laut ist um gefühlt die ganze Nachbarschaft mitzubeschallen. Auch bei hoher Lautstärke bleiben die Töne aber klar und es kommt zu keinem Verzerren.

Nun ein weiterer Pluspunkt, was mir meistens bei Bluetooth Lautsprechern auffällt. Habe bisher immer das Problem gehabt, dass man eigentlich nur das beste Sound Erlebnis direkt vor dem Lautsprecher hat. Sobald man mal paar Schritte nach rechts oder links geht oder sogar hinter dem Lautsprecher ist, ist die Musik sofort viel leiser und hört sich nicht mehr so toll an.  Bei dem Sharkk Wave hat man hier ein ziemlich gute 360 Grad Abdeckung und man bekommt sogar hinter dem Lautsprecher ein recht gutes Sound Erlebnis.

Benutze ihn zur Zeit sogar fast immer bei uns im Wohnzimmer und in der Küche zum Musik hören. Sogar bei einem 25 qm Raum ist der Klang sehr gut und es lässt sich hier angenehm die Musik genießen.

 

# Vergleich zu anderen Geräten

Sharkk Commando 10 W:

Ebenfalls für den Preis sehr guter Klang, jedoch nicht ganz so ausgewogen. Beim Indoor Equalizer Profil etwas zu Bassbetont und beim Outdoor sehr Höhenbetont. Für den Heim Betrieb ist der Sharkk Wave hier vorzuziehen.

JBL Charge 2+:

Bass sehr viel dominanter und kräftiger, Höhen gehen hier aber oft ein bisschen unter. Je nach Musik Genre ziehe ich da den Sharkk Wave vor, da er etwas ausgewogener und natürlicher klingt. Für Elektronische Musik ist der JBL meiner Meinung nach etwas besser geeignet.

Bose Soundlink Mini II:

Ein bisschen andere Preisklasse, jedoch sehr beliebt, daher schreibe ich auch kurz etwas dazu. Der Bose hat meiner Meinung nach in den niedrigeren Lautstärken einen deutlich voluminöseren und kräftigeren Sound. Von der Lautstärke kommt er aber nicht so hoch wie der Sharkk. Auch ist der Klang des Bose zum Teil etwas basslastig und hört sich manchmal ein bisschen dumpf an.

JBL Charge 3:

Der JBL Charge 3 ist im direkten Vergleich und gleichem Preis zum Bose Soundlink Mini II klanglich um Weiten besser. Im Vergleich zu dem Sharkk Wave hat er einen insgesamt kräftiger und schön definierten Sound, besonders beim Bass merkt man hier einen deutlichen Unterschied.

= > Außer meiner Ansicht reiht der Sharkk Wave sich zwischen dem JBL Charge 2+ und Charge 3 ein. Klanglich klingt er natürlicher wie der Bose und klarer. Außerdem besitzt er eine viel höhere Maximallautstärke wie der Bose. Der JBL Charge 3 hingegen ist hier nochmal um einiges voluminöser im Sound und hat nochmal mehr Power. Kostet aber auch knapp das doppelte, wie der Sharkk Wave.

 

 

#Fazit:

Sowohl von der Verarbeitung und auch dem Klang macht der Sharkk Wave einen wirklich sehr guten Eindruck und kann sich auch mit Bluetooth Lautsprechern, welche knapp das doppelte kosten aufnehmen. Der Klang ist schön ausgewogen und natürlich. Er spielt alle Musik Genres sauber und mit viel Power wieder. Einzig das störende Grundrauschen des Lautsprechers hat meine Freude etwas getrübt. Auch auf Störquellen wie Handy oder Mikrowelle ist er leicht anfällig.  Ich kann aber leider nicht sagen, ob dies generell bei dem Sharkk Wave vertreten ist oder bei meinem ein Einzelfall ist. Hier wurde aber wohl an der falschen Seite gespart, da er ansonsten meiner Meinung nach rundum gelungen ist.

+ hochwertige Verarbeitung und edles Design

+ klar und präzise Mitten und Höhen

+ Kräftiger aber nicht zu aufdringlicher Bass

+ räumliche Klangentfaltung die sowohl in kleinen als auch großen Räumen ein tolles Sounderlebnis mit viel Power bietet.

+ Gute Akkulaufzeit

-Grundrauschen sowohl bei AUX als auch BT Verbindung, welches erst ab ca. 30-40% Lautstärke der Musik, nicht mehr zu hören ist.

 

 

 

 

 

 

Link zu Amazon:  Sharkk Wave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.