Sharkk Commando – Der robuste und kraftvolle Outdoor Begleiter

Sharkk Commando - Der robuste und kraftvolle Outdoor Begleiter 1Mit dem Sharkk Commando liefert Sharkk einen Bluetooth Lautsprecher der 100€ Liga, der auch für den Outdoor Betrieb bestens geeignet ist und einiges ab kann.  Dank Gummi Polsterung und IP65 Schutz hält er auch kleinere Stöße oder Spritzwasser bestens aus. Neben der in diesem Beitrag getesteten 10 Watt Variante gibt es ebenfalls eine 20 Watt Version, die nochmal ein wenig mehr Power liefert.  Wie er sich zur Konkurrenz schlägt in diesem Gebiet schlägt werde ich euch hier sagen.

Lieferumfang:

  • Sharkk Commando Bluetooth Lautsprecher
  • Aux Kabel
  • Micro-USB Ladekabel
  • UK – Netzstecker , leider kein deutscher Netzstecker dabei
  • Trageschlaufe und Transporttasche
  • Bedienungsanleitung in Englisch

 

Produkteigenschaften:

Der Sharkk Commando wird in einer edlen Verpackung geliefert. Der erste Eindruck war wirklich sehr gut und mir ist sofort das solide Gewicht des Lautsprechers aufgefallen. Mit etwas über 1 KG ist der Sharkk kein Leichtgewicht, lässt sich aber trotzdem ohne Probleme überall hin mitnehmen. Umrandet ist der Lautsprecher mit einer Gummibeschichtung. Er macht einen schicken robusten Eindruck und ist auch super für den Outdoor Einsatz geeignet. Durch den IP65 Schutz, ist er gegen Staub und Wasser geschützt. Man muss also keine Angst bekommen, wenn es mal regnet und kann ihn auch ohne Bedenken im Bad benutzen, ohne Spritzwasser zu fürchten.

 

Funktionstasten:

Auf der Oberseite befindet sich der An/Aus Schalter, Tasten für den Liedwechsel, Laut/Leiser, Play/Pause und rechts eine Taste um Anrufe vom Handy anzunehmen und zwischen 2 Equalizer Profilen umzuschalten. Mehr dazu später.

An der Seite gibt es dann den Micro USB Port zum Aufladen, einen USB Port an den ihr zum Beispiel euer Handy zum Aufladen anstecken könnt und den Lautsprecher als Powerbank nutzen. Außerdem gibt es einen AUX Stecker, sodass ihr auch eine direkte Verbindung zwischen euren Geräten herstellen könnt, um Musik abzuspielen.

 

Pairing und Reichweite:

Das Bluetooth Pairing hat mit allen meinen Geräten schnell und ohne Probleme geklappt. Die Reichweite war leider nicht all zu hoch. Ab 5 Meter kam es bei mir schon zu Störungen und Unterbrechungen.

 

KLANG & Equalizer Profile:

Ich muss sagen, ich war sehr gespannt auf den Klang des Sharkks. Oft wird man leider immer etwas enttäuscht bei Bluetooth Lautsprechern, da es am Sound eh immer etwas zu meckern gibt. Der Sharkk Commando haut einen jedoch von Anfang an echt aus den Socken. Der Sound ist sehr sauber und klar und sowohl Bass als auch Mitten und Höhen wirken sehr kraftvoll und stark.

Ich habe den Lautsprecher mit verschiedenen Genres getestet: Pop, Rock, Jazz, Elektro.

Ich war echt überrascht, dass er mit allen Musikrichtungen gut klarkommt und sie sauber wiedergibt. Stimmen kommen klar und sauber rüber und gleichzeitig kräftiger Bass, welcher aber nie zu dominant wird.

Wie schon erwähnt gibt es 2 Equalizer Profile, die man mit einem Knopfdruck umschalten kann. Der Indoor Modus betont mehr den Bass und wirkt etwas räumlicher. Bei dem Outdoor Modus werden eher die Mitten und Höhen betont und der Lautsprecher wirkt etwas lauter. Ich finde die beiden Profile sehr gelungen und habe hier immer ein gutes Klangerlebnis erzielen können, sowohl im Raum als auch draußen.

 

Akkulaufzeit:

Die Akkulaufzeit ist mit bis zu 22 Stunden angegeben und kann dies fast genau so bestätigen. Ich höre meistens auf ziemlich hoher Lautstärke ( 70-90% ). Hier bin ich trotzdem auf locker über 15 Stunden Laufzeit gekommen. Bei mittlerer Lautstärke bin ich auf gute 20-22 Stunden gekommen, was mehr als ausreichend ist.

 

Vergleich zum Bose Soundlink Mini 2 und JBL Charge 2+ :

  • Da viele immer vom Bose Soundlink Mini 2 bei Bluetooth Lautsprechern erzählen, wollte ich hier mal einen kurzen Vergleich ziehen, da ich diesen ebenfalls mal getestet hatte. Der Bose ist eher für den Indoor Betrieb gedacht. Für seine Größe bietet er einen lauten und kräftigen, basslastigen Sound. Die Mitten und Höhen werden hier auch wirklich klar und sauber wiedergegeben, jedoch empfinde ich den Klang einfach zu dumpf und der Bass dominiert hier manchmal zu stark. Klanglich aber eine andere Liga wie der Sharkk Commando und besonders im Indoor Einsatz hört er sich einfach besser und räumlicher an.
  • Der JBL Charge 2+ reiht sich preislich sehr ähnlich ein und ist auch für den Draußen Einsatz gedacht. Im Vergleich zum Sharkk hat er nicht ganz soviel Power und lässt sich auch nicht von der Lautstärke so hoch stellen. Klanglich hört er sich aber ein wenig besser abgestimmt an.
  • Der Sharkk ist hier vom Klang ausgewogener und mit den Equalizer Profilen kann auch jeder nach seinem Geschmack den Sound beeinflussen und mehr oder weniger Bass einstellen. Insgesamt wirkt der Klang vom Sharkk aber ein wenig flacher und nicht sehr präzise.

 

Fazit:

Verstecken muss der Sharkk Commando sich im Vergleich zu seinen Konkurrenten wie den JBL Charge 2+ nicht. Wirklich überzeugen konnte er mich aber nur in dem „Indoor Modus“ bei dem der Equalizer mehr Bass in den Vordergrund bringt. Im anderen Modus hört er sich eher schrill und wenig voluminös an. Tiefen werden hier einfach verschluckt.

Ansonsten bin ich sowohl im Indoor als auch Outdoor Einsatz überzeugt. Der Sound wirkt kräftig und lebendig aber Töne werden nicht immer präzise und klar wiedergegeben. Zum Teil hört sich Musik im Bass Modus ein bisschen wummernd an.  Als reiner Indoor Lautsprecher würde ich ihn nicht empfehlen, da es hier im Preissegment Lautsprecher mit einem besseren Raumklang gibt.

 

+ kräftiger Klang

+ gute Verarbeitung

+ Staub und Wassergeschützt

+  lange Akkulaufzeit

+ Preis/Leistung gut

– Sound im 2. Equalizer Modus eher blechern und ohne Bass

Sharkk Commando - Der robuste und kraftvolle Outdoor Begleiter 2

Sharkk Commando - Der robuste und kraftvolle Outdoor Begleiter 3

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.