Archeer A106 Bluetooth Lautsprecher – klein aber oho

Kategorien Bluetooth Lautsprecher, Produkttest

Der Archeer A106 ist ein kleiner Bluetooth Lautsprecher aus China, der mich für seinen Preis und seine Größe aber immer noch begeistert.

Natürlich darf man keine Wunder erwarten aber bei seiner vergleichbaren Konkurrenz sticht er doch stark hervor. Ein Vergleichskandidat wäre in diesem Fall der JBL Go Ultra mit dem ich einen Test durchführen konnte. Der JBL erreicht aktuell 4.6 von 5 Sternen auf Amazon und ich war daher sehr gespannt.

Aber erst einmal zu dem Archeer:

Design und Bedienung:

Mit einer Größe von ca. 8,5×8,5cm ist er klein und kompakt. Rundherum ist mit einem

Gummiüberzug gut geschützt gegen Stürze und unsanftere Transporte. Vorne und hinten werden die Lautsprecher von einem Metallgitter geschützt. An der Oberseite befinden sich 4 Funktionstasten  Lauter/Leiser die bei längerem Druck ebenfalls als Liedwechsel Tasten dienen, daneben lässt sich mit der Taste mit dem Telefonhörer wie zu vermuten Anrufe annehmen. Gleichzeitig bei langem Druck kann man hier auch in den Pairing Modus gehen bzw. gepairte Geräte trennen. Ganz rechts liegt der An/Ausschalter. An der Seite befindet sich geschützt durch eine Gummi Abdeckung der microUSB Ladeanschluss und ein AUX Eingang, sodass ihr auch über Kabel Musik abspielen könnt.

Das Design gefällt mir wirklich gut. In Schwarz ist er sehr schlicht und lässt sich aber einfach überall schnell mit ein stecken und mitnehmen. Durch die Trageschlaufe kann man ihn auch noch einfach in die Hand nehmen.

 

 

 

Verbindung und Reichweite:

Die Verbindung klappte bisher immer ohne Probleme und schnell. Sie war auch immer stabil ohne Abbrüche. Die Reichweite ist okay, könnte aber besser sein. In freier Bahn gab es bei mir bereits ab 5 Meter Abstand von Sender zu Lautsprecher kurze Abbrüche. Ist eine Wand dazwischen gibt es schnell Störungen und Abbrüche. Wenn man aber im gleichen Raum ist oder ihn draußen benutzt sollte es nie Probleme geben.

 

Akkulaufzeit:

Die Laufzeit des Lautsprechers ist wirklich klasse und ich habe beim ersten Benutzen mich wirklich gewundert, ob er denn nie leer geht. Bei maximaler Lautstärke bin ich auf ca. 10 Stunden Dauerbetrieb gekommen. Bei halber Lautstärke bin ich auch schon auf 15 Stunden gekommen. Für die Größe des Lautsprechers ein super Wert wie ich finde. Jetzt habe ich den Archeer mittlerweilen aber auch schon ein gutes Jahr in Benutzung und kann sagen, dass die Akkulaufzeit auch stark abgenommen hat. Bei maximaler Lautstärke schafft er nun noch ca. 7 Stunden.

 

der Klang:

Aufgrund der Größe und des kleinen Resonanzraumes hat der Lautsprecher natürlich nicht die Möglichkeit ein großes Bassstarkes Sounderlebnis zu zaubern. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. An der Vorderseite werden Mitten und Höhen ausgegeben, Bässe werden auf der Rückseite ausgestrahlt. Daher ist die Aufstellung des Archeer auch immer sehr wichtig. Das beste Ergebnis erzielt man in einem kleineren Raum, wo man den Lautsprecher mit kurzem Abstand an eine Wand stellt, sodass die Tiefen hier von der Wand gut reflektiert werden können.

Vom Sound macht er wirklich ordentlich Krach und die maximale Lautstärke schafft man meistens nie auszureizen. Bei höheren Lautstärken wird der Sound aber schnell verzerrt. Bei normaler Lautstärke hört sich der Klang aber klar und sauber an. Auch hat er wie ich finde einen wirklich guten Bass für das Format. Stellt man ihn aber auf freiem Platz draußen auf geht er auch schnell unter und hat bei lauten Umgebungsgeräuschen einfach zu wenig Power sich durchzusetzen.

 

Klangfazit: Klar, ausgewogen, ein wenig flacher Sound. Für kleinere Räume schafft er einen guten sauberen Klang zu liefern. Man merkt aber, dass der Sound punktuell aus einer Richtung kommt. Ist man weiter weg oder bewegt sich und sitzt nicht direkt vor dem Lautsprecher, flacht der Klang schnell ab und hört sich nicht mehr so voll an und schön an.

 

Vergleich zum JBL Go Ultra:

Leider kann ich die vielen guten Rezensionen des JBL nicht ganz nachvollziehen. Der Sound ist okay aber hört sich immer etwas blechern an. Auch bei höheren Lautstärken kommt es hier zu Verzerrungen. Von der Abstimmung ist er meiner Meinung nach nicht so gut wie der Archeer. Die Tiefen kommen beim JBL weniger gut rüber.

 

 

Fazit:

Ich bin nach einem Jahr immer noch ziemlich zufrieden mit dem Archeer A106. Man kann ihn immer ohne Probleme mit nehmen. Er ist robust gebaut und preislich für ca. 25€ günstig zu haben. Der Klang ist für seine Größe und Preisgebiet ganz gut und ist auf jeden Fall ein großes Upgrade zu Handy Lautsprechern. Bei größeren Räumen und im Outdoor Betrieb schafft er sich aber nicht ganz durchzusetzen und der Klang kommt nicht mehr zu gut rüber. Gerade wenn man weiter weg ist oder sich bewegt und nicht direkt vor dem Lautsprecher ist, flacht der Klang stark ab. Wer aber für kleinere Einsätze ein kleines Powerpaket sucht, der wird hier wirklich begeistert sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.