Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Gleichzeitig bringt der Livy Protect Smart Ring auch noch eine Reihe an Luftqualitätsdaten mit. Dank mehreren integrierten Sensoren kann die Raumtemperatur, die Luftfeuchtigkeit und VOC-Werte (flüchtige organische Verbindungen) gemessen und in der App angezeigt werden. Das neueste Modell G3 beinhaltet zudem noch einen CO- und CO2-Sensor.

Inhaltsverzeichnis

Installation

Ihr habt mehrere Möglichkeiten den Livy Smart Ring zu montieren.

  • Mit dem Livy Rauchmelder könnt ihr den Ring passend über den Rauchmelder legen und an der Decke montieren.
  • Natürlich könnt ihr den Ring auch einfach so an die Decke montieren und bereits bestehende Rauchmelder weiternutzen. Der Livy Protect erkennt trotzdem den Alarm anderer Rauchmelder.
  • Mit einer Tischhalterung könnt ihr den Smart Ring auch einfach im Raum aufstellen.

Bei der Einrichtung wird der Smart Ring mit dem eigenen WLAN verbunden.

Bei der Installation gab es bei mir einige Startschwierigkeiten und der Smart Ring wurde nicht sofort gefunden, sondern erst nach dem gefühlt 20. Versuch. Man bekommt zu Beginn einen kostenlosen Probemonat vom Plus Abo, welches sich aber nach den 30 Tagen automatisch beendet und man auch alles kostenlos weiternutzen kann. Die zusätzlichen Funktionen im Plus Abo werden nicht unbedingt benötigt aber was dort alles dabei ist, könnt ihr euch auf der livy-home Webseite durchschauen. U.a. erhaltet ihr + GeoAssistant + Stiller Alarm + Datenhistorie.

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Smart Ring

Ich habe bei mir den Smart Ring G2 in Nutzung. Der hat hauptsächlich folgende Funktionen:

  • Messung von Temperatur, Feuchtigkeit und Luftqualität (VOC)
  • Rauch- oder Bewegungsalarm (Akustische Erkennung des Rauchmelders)
  • Lärmsensor (das Mikrofon gibt ebenfalls eine Meldung aus, wenn laute Geräusche registriert werden jedoch alle Hausbewohner in der App abgemeldet sind und damit eigentlich außer Haus sind. So kann man z.B. über Geräusche von Einbrechern unterwegs informiert werden.

Der neue Smart Ring G3 hat zusätzlich einen CO2- und CO Sensor integriert.

Die Sensordaten können über die Livy App dann abgerufen werden. Alle 10 Minuten verbindet sich der Smart Ring mit dem WLAN und aktualisiert alle Messwerte. Danach trennt er sich aus Stromspargründen wieder mit dem WLAN. Das Intervall kann man leider nicht verstellen in der App. Es ist lediglich eine manuelle Synchronisation möglich, wenn man mit einer Büroklammer den Knopf am Ring für ca. 2 Sekunden drückt.

Bei der Luftqualität werden VOC gemessen. Jedoch wird nicht der genaue Messwert angezeigt, sondern nur eine Punkteskala mit 10 Punkten und den Status dafür. Also z.B. Luftqualität: 9/10 , gut. Hier wäre es noch interessant gewesen auch den genauen Messwert sich noch anzeigen zu lassen, da man so auch die Genauigkeit besser überprüfen könnte.

Störendes Problem: Der Livy Protect geht dutzende Male am Tag offline, wodurch man auch per App Push Mitteilung andauernd informiert wird. Nach 10 Minuten geht er meistens zwar wieder von alleine online, wenn er aktualisiert, aber während der Zeit können keine Sensordaten abgerufen bzw. angezeigt werden. Sowohl über App als auch Google Home.

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Messgenauigkeit / Messabweichungen

Livy Protect Smart Ring G2 Test Messung

Im Test habe ich zwei Smart Ring G2 über einen Tag an der gleichen Stelle positioniert und die Messwerte protokolliert. Als Referenz dient noch ein Technoline WL1030 und ein testo Saveris 2-H2

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.
Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Das Ergebnis ist nicht gerade zufriedenstellend und besonders einer von den beiden Smart Ringen liegt Messtechnisch komplett neben der Spur. Ich hatte ihn vor dem Test schon einen Tag lang vor die Tür gelegt oder anders versucht irgendwie zu kalibrieren. Auch ein Zurücksetzen hat keine Besserung gebracht. Trotzdem habe ich ihn mal so in den Test mit aufgenommen. Ring Nummer 1 zeigt zumindest plausiblere Werte an, ist trotzdem immer leicht versetzt. Die Livy Protect Ringe reagieren zudem deutlich langsamer als die beiden Referenzgeräte, da eben nur alle 10 Minuten aktualisiert wird und hier eventuell auch Mittelwerte gebildet werden.

Zu dem VOC-Wert kann ich leider keinen direkten Vergleich machen, da beim Livy Protect die Luftqualität nur in Punkten angegeben wird, aber kein genauer Messwert auslesbar ist. Mit dem Technoline WL1030 konnte ich nur mal paar Vergleichswerte mit der CO2 Konzentration ziehen.

Livy Protect (Luftqualität)CO2 [ppm]TVOC [mg/m³]
10/108520,35
10/109240,42
9/1012740,57
7/1015330,96

1533 ppm CO2 würde ich jetzt nicht als „gute“ Luftqualität mit 7/10 Punkten bezeichnen aber der zu dem Zeitpunkt gemessene TVOC-Wert liegt gerade noch im grünen Rahmen.

Bei der Reinigung von Bad und Küche schnellte der TVOC Wert im Raum auf bis zu 55 mg/m³ hoch (1 bzw. 2 Meter Abstand zur Reinigungsstelle). Ein äußerst inakzeptabler Wert, dem man aber auch freiwillig nicht lange ausgesetzt sein will. Das sollte einem wieder mal Bedenken geben, wenn man aggressive Reinigungsmittel ohne Handschuhe und belüfteten Raum nutzt. In diesem Fall reagierte der Livy Protect schnell mit einer Luftqualität von 1 von 10 und einer entsprechenden Warnung, dass ungesunde Luft vorhanden ist und man schnell lüften soll.

Ab ungefähr 15 mg/m³ TVOC Messwert erreicht übrigens der Livy Protect seine 1 von 10 Punkte. In dieser Hinsicht eine gute Annäherung, wenn man die Vorgaben des Umweltbundesamtes beachtet. Mehr zu diesem Thema habe ich dem Artikel „Bessere Luftqualität – Welche Luftschadstoffe gibt es und was hilft?“ beschrieben. .

Rauchmelder- und Bewegungsalarm

Sobald man in der App den Livy Home scharfstellt (funktioniert übrigens auch über Google Home) geht die Erkennung des Bewegungsmelders und des Rauchmelders an.

Ein Auslösen dauert ca. 15-30 Sekunden bis die Benachrichtung auf das Handy kommt. Ihr könnt nun einen Notruf wählen, Nachbarn oder eben den in der Community zugefügten Leuten Bescheid geben, dass sie z.B. nachschauen sollen oder den Alarm wenn alles geklärt ist deaktivieren. Die Community Mitglieder können dann in der App auswählen, dass sie sich drum kümmern und per Knopfdruck Bescheid geben, wenn alles OK ist oder wirklich ein Notfall besteht.

Im Test hat die Erkennung jedoch nicht 100% überzeugt.

  • Rauchmelder Alarmerkennung: 8 von 10 Fällen erfolgreich
  • Bewegungsmelder Alarm: 9 von 10 Fällen erfolgreich

In zwei Fällen machte der Smart Ring keinen Mucks, obwohl nebendran fröhlich der Rauchmelder piepste…???? Das ist natürlich ein gravierender Kritikpunkt, da es der Haupteinsatzzweck ist und ein Sicherheitsfeature.

Weitere Features

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Community: Im Mittelpunkt bei dem Livy Protect steht das Community-Feature. Das heißt, dass man in der App Freunde und Nachbarn hinzufügen kann, sodass man diesen direkt Bescheid geben kann, falls man nicht zu Hause ist, aber der Feueralarm losgeht oder der Bewegungsmelder Alarm geschlagen hat. So kann kurz jemand nachschauen, ob alles in Ordnung ist oder eben nicht.

Livy Protect Smart Ring G2 mit Rauchmelder-Benachrichtigung und Luftqualität-Messung Rauchmelder sind eine feine Sache, solange man zu Hause ist. Ist man jedoch unterwegs oder im Urlaub und hat keine Mitbewohner oder Nachbarn vor Ort, dann brennt das Haus einfach nur piepsend ab. Livy Protect ermöglicht dank einer Signalerkennung das Erkennen auch von nicht smarten Rauchmeldern und benachrichtigt den Bewohner oder auch weitere Personen, die man in der App eintragen kann. So kann man unterwegs entweder die Feuerwehr rufen oder den Nachbarn schnell mal beauftragen, die Situation zu überprüfen.

Google Assistant kompatible: Gefreut hat mich die Kompatibilität mit meinen Google Nest Lautsprechern, sodass man über den Sprachassistenten einfach den Livy Protect „scharf“ schalten kann, wenn man das Haus verlässt und so eben nicht jedes den Umweg über die App nehmen. Außerdem könnt ihr auch die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit über Google Home euch abrufen lassen. Die Luftqualität (VOC) funktioniert nach meinen Tests leider (noch) nicht mit Google Home.

Fazit

Livy Protect, Smart Home Rauch- und Bewegungsalarm, 2er-Pack, WLAN, mit Luftsensoren für...
  • Zertifiziert nach DIN EN 14604
  • Rauchmelder mit 10-Jahre-Batterielaufzeit
  • Smart Ring mit WLAN-Konnektivität mit Akku (6-8 Monate)

Die Idee und das Konzept von Livy Protect finde ich wirklich gut und habe mich daher auch sehr auf das System gefreut. Leider gab es einige Probleme bei der Nutzung, weswegen ich zumindest zum aktuellen Standpunkt noch nicht überzeugt bin.

Kritikpunkte:

  • Messwerte sind nicht zuverlässig und weichen von den anderen Messgeräten teilweise deutlich ab.
  • Messwerte werden nur alle 10 Minuten aktualisiert, um Strom zu sparen. Dadurch reagiert der Sensor beim Putzen oder Lüften nur sehr langsam auf schnelle Luftqualitätsänderungen. Leider kann man dieses Intervall nicht selbst ändern.
  • Das Gerät geht regelmäßig offline (wahrscheinlich, weil er sich ja nur alle 10 Minuten mit dem WLAN verbindet und dann wieder trennt). Jedoch werden dann häufig keine Messwerte in der App angezeigt und können auch nicht über Google Home abgerufen werden. Weiterhin nerven andauernde Benachrichtigung über den Offline bzw. wieder Online Zustand.
  • Alarm Reaktion langsam bzw. unzuverlässig. KO Kriterium war in meinem Test, dass der Smart Ring nicht zuverlässig den Rauchmelder Alarm erkannte. In 2 von 10 Fällen passierte gar nichts. Bei einem Sicherheitsfeature ist das ein No-Go. Auch der Bewegungsmelder war nicht immer zuverlässig. Die Reaktion bis zum Alarm in der App dauert mit 15-30 Sekunden auch etwas lang und könnte schneller sein.
  • VOC-Wert wird nicht als Zahl angegeben. Hier wäre die zusätzliche Option noch ganz interessant.
  • Hoher Preis

Ein Alleinstellungsmerkmal ist beim Livy Protect auf jeden Fall die Erkennung eines Rauchmelder Alarms und somit das „Smart machen“ von „Nicht smarten Rauchmeldern“. Wenn das zuverlässig funktionieren würde, wäre das auch OK. Reine Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und VOC-Messung sind jedoch heutzutage um Weiten günstiger zu haben. Für den Preis sollten dann zumindest die Messwerte glaubwürdig und relativ genau sein. Das war bei mir im Test der zwei Smart Ring G2 leider nicht der Fall. Daher kann ich das Gerät aktuell leider nicht empfehlen. Livy Home hat jedoch ein Firmware Update Ende Januar 2022 versprochen, welches einige Probleme beheben soll. Ich werde dann meinen Beitrag nochmal updaten.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.