Wer bei seinen nächtlichen Aktivitäten am Laptop etwas Licht ins Dunkle bringen möchte für den könnten sogenannte ScreenBars eventuell interessant sein. Vor einiger Zeit hatte ich für den Monitor die größere Version “BenQ ScreenBar” ausprobiert und seit dem im Einsatz. Nun gibt es ebenfalls eine Variante für Laptops. Die ScreenBar Lite kann man mit einer Klammer an den Laptopmonitor clipsen und somit Tastatur und Arbeitsfläche davor hell beleuchten.

Die normale ScreenBar hat mich überzeugt, weil sie platzsparend installiert werden kann, ein modernes Aluminium Design hatte und für wirklich helles Licht auf dem Schreibtisch sorgt. Anders als bei Schreibtischlampen hatte ich hier nie das Problem, dass man mal mit dem Kopf oder so einen Schatten wirft. Ein paar Kritikpunkte nach einigen Monaten Nutzung waren bei mir vor allem, dass der automatische Modus in vielen Situationen nicht einwandfrei funktionierte und die Lampe manchmal aus Geisterhand sich einfach eingeschaltet hat. (Wahrscheinlich durch Stromschwankungen an der USB-Versorgung oder durch elektrostatische Felder, die die Touchbuttons bedienen und einen ärgern wollen?)

Designtechnisch ist die ScreenBar Lite etwas kantiger und altmodischer. Optisch gefiel mir hier die normale ScreenBar besser. Dafür ist sie ebenfalls teilweise in Aluminium gefertigt und macht einen soweit qualitativen Eindruck. Besonders praktisch ist die Klammer mit der man die ScreenBar Lite fest am Laptop befestigen kann. Die Klammer ist dabei innen gut gepolstert, sodass sie keine Kratzer verursacht. Aufpassen sollte man aber bei Notebooks, welche ein nahezu fast randloses Display Design haben, da hier die Klammer dann auf das Display drückt.

Wie auch beim größeren Bruder kann man einen Automatik Modus aktivieren, der die Helligkeit nach den Lichtbedingungen anpasst. Genauso lässt sich die Helligkeit aber manuell regulieren. Außerdem lässt sich die Farbtemperatur von gemütlichen Warmweiß bis hin zum Kaltweiß als Arbeitslicht einstellen. Als Neuigkeit gibt es diesmal noch eine Speichertaste, bei dem die aktuelle Lichteinstellung der ScreenBar abgespeichert wird.

UVP sind derzeit 99€ angesetzt für die ScreenBar Lite.. Das ist ein Wort für eine ScreenBar und in meiner Ansicht zu viel – für die Hälfte des Preises wäre sie meiner Meinung nach deutlich attraktiver.

Zusammenfassung

  • Helles Licht, welche durch Spiegeloptik keine Spiegelung am Monitor hervorruft und nur den Arbeitsplatz beleuchtet
  • regulierbare Helligkeit und Farbtemperatur über Touchbuttons
  • Einfach am Laptopmonitor anclipsbar mit gepolsterter Klammer, jedoch für Laptops mit dünnen Displayrändern nicht geeignet
  • Automatische Helligkeitsregelung nicht immer zuverlässig und Anpassung teilweise ruckartig
  • Design gefällt mir bei der ScreenBar Lite leider nicht so gut
  • Hoher Preis

Produktlink: Amazon (99€)

BenQ ScreenBar Lite

99,99€
7

Design

6.0/10

Licht

9.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Preis/Leistung

4.0/10

Pros

  • Helles Licht, regulierbare Helligkeit und angenehme, anpassbare Weißtöne
  • Einfache Montage am Bildschirm durch Klammer
  • Keine Spiegelung am Monitor, nur Arbeitsfläche wird gezielt beleuchtet

Cons

  • hoher Preis
  • Design geschmackssache, etwas kantig
  • Automatische Helligkeitsregelung funktioniert nicht immer zuverlässig / teilweise ruckartige Anpassung
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.