Magic Home WiFi Controller – LED Stripes fürs Smart Home ab 2,5€ pro Meter ( vs. Philips Hue LightStrip+ für ~30€ pro Meter!)

Ich möchte euch in diesem Beitrag mal eine für mich gute und günstige Lösung für eine smarte WiFi Beleuchtung vorstellen.

Es handelt sich um das Magic Light System, welches unter vielen Namen im Internet verkauft wird, wie beispielsweise FluxLED oder MagicHue.

Vorteile:

  • Günstig
  • benötigt keinen Hub
  • Alexa fähig
  • vergleichsweise geringer Standby Verbrauch
  • Gute Einbindung in Drittanbieter Systeme, wie Home Assistant. 
  • aktuell 3 E27 Varianten und 2 LED Controller im Sortiment

Nachteil :

  • (noch?) keine weiteren Fassungen verfügbar wie E14, GU10.. ( Einsatz von Fassung-Adapter jedoch möglich wie zB. E14 zu E27)

Ich habe vor einiger Zeit bereits 2 Lampen von Magic Hue bei mir zu Hause im Betrieb gehabt und bin hier vor allem wegen der 15 Watt starken Birne auf das System aufmerksam geworden. Diese macht ein ordentlich helles Licht und schafft es in einer Standlampe unser 22qm Wohnzimmer alleine gut auszuleuchten. 

Testberichte von der 15 Watt und 7,5 Watt Variante könnt hier lesen. 

Magic Hue 7,5 Watt E27 LED

Magic Hue 15 Watt E27 LED

Diese bekommt ihr im Normalfall für 31 bzw 39€ bei Amazon.de. Ab und zu sind sie aber auch für 22-30€ im Angebot. Aus China lassen sie sich selbstverständlich nochmal um einiges günstiger ergattern. 

Da das Magic Home System bei mir einwandfrei funktioniert, einen Alexa Skill besitzt und sogar über Smart Home Plattformen wie “Home Assistant” auf dem Raspberry Pi ansteuerbar ist, wollte ich es gerne erweitern. Ich bin hierbei auf Wifi Controller gestoßen, mit denen man übliche SMD 3528 und SMD 5050 LED Streifen WLAN fähig machen kann und mit den Magic Home Apps bzw. auch Home Assistant ansteuern kann. Das tolle hierbei – der Controller kostet in China nur 5-6€! Einen 5 Meter LED Streifen inklusive Netzteil erhält man aus China bereits für 6-10€. Somit zahlt man im besten Fall für 5 Meter WLAN fähige LED Streifen nur etwas über 12€ !!

Vergleich Philips Hue: 2 Meter Hue LightStrip+  kosten ca. 62€, was dem 12 fachen Preis entspricht!

 

Worauf sollte man achten?

Die meisten Varianten der LED Stripes sind 12 Volt oder 24 Volt. Hierfür benötigt ihr natürlich ein passendes Netzteil. Die Magic Home Controller haben eine Betriebsspannung von 5-28 Volt und eignen sich daher für beide Arten von Stripes. WICHTIG: Achtet beim Kauf auf die Art des Stripes. Es gibt sowohl Stripes mit nur einer digitalen Datenleitung und welche mit einer analogen Datenleitung pro Farbkanal. Wollt ihr zusätzlich noch zB. Warmweiß LEDs für die Beleuchtung müsst ihr RGBWW Stripes kaufen. Diese haben dann 4 Datenpins [R,G,B,W] und ihr braucht auch den entsprechenden Magic Home RGBW/RGBWW Controller. 

 

MagicHome Wifi LED Strip:
Was wird gebraucht? 
  • 12V bzw. 24V LED Netzteil
  • Magic Home RGB oder RGBW Controller

Amazon ( ~12€) 

Aliexpress (6.93€ inkl. Versand)

aus Deutschland:

5 Meter SMD 5050 24V LED Stripe inkl. Netzteil, Controller und Fernbedienung 13,59€

5 Meter SMD 5050 12V LED Stripe  ( Nur der LED Stripe ohne Netzteil etc.)  9,99€

aus China:

5 Meter SMD 5050 24 V LED Stripe [RGB, IP21]  (nur Stripe) 5,21€

5 Meter SMD 5050 12 V LED Stripe [RGBWW,IP20] (nur Stripe!)  4,72€ 

5 Meter SMD 3528 12 V LED Stripe [RGB] (nur Stripe!)  4,34€

( Bei den RGBWW Stripes habt ihr noch extra Warmweiß LEDs, was bei normaler Beleuchtung natürlich sehr vorteilhaft ist. Hierfür benötigt ihr aber auch die Magic Home RGBWW Controller). 

 
Aufbau und Installation:

Der Aufbau ist prinizipiell sehr leicht und geht schnell. Ihr müsst beim Controller auf den Pfeil achten, der an der gleichen Position sein muss, wie der Pfeil am LED Stripe Stecker. Überprüft vorher auch die Reihenfolge der Farbkanäle. In seltenen Fällen sind hier die Reihenfolgen vertauscht. Normalerweise ist die Reihenfolge aber von Links nach Rechts [ B R G V++].

Habt ihr alles zusammengesteckt, steckt das Netzteil ein und installiert euch die Magic Home Pro App auf eurem Handy.

 Google Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.zengge.wifi

 

 

Hierfür müsst ihr einen Account erstellen, falls dies noch nicht gemacht wurde ( Ich empfehle hier über Email Adresse und nicht Handy Nummer). Oben rechts könnt ihr dann mit dem +  über “Add Device” euren LED Stripe suchen. Der Controller sollte hier jetzt auffindbar sein unter einem Namen wie LEDnetXXXXXX..  Klickt ihr ihn an, müsst ihr euch mit dem WLAN Netzwerk des Controllers verbinden und euer Heim WLAN auswählen – dort eure Zugangsdaten eingeben und fertig. Die Einrichtung dauert dann 10-40 Sekunden. 

Jetzt könnt ihr euren LED Stripe per App steuern und auch zB. in Home Assistant einbinden. Dazu benötigt ihr nur die IP des LED Stripe Controller. Die kann man im Router Interface herausbekommen. Das passende Modul von Home Assistant, welches dann in der Config eingetragen werden muss, findet ihr hier: https://home-assistant.io/components/light.flux_led/

 

Optional:

Für eine schicke Installation, gibt es noch extra LED Profile aus Aluminium. Entweder mit klaren oder milchigem Glas. Dies macht einiges her und sieht gleich professioneller und äs­the­tischer aus 🙂

Beispiel:  2  Meter Alu Profil ( 9,30€ + 3,50€ Versand)

 

 

7 Comments, RSS

  1. Uwe April 11, 2018 @ 9:30 pm

    Hallo,
    Ich habe Probleme den Wifi Controller zurück zu setzten. Gibt es da einen besonderen Trick? Mein Problem ist, das ich mich mit dem falschen WLAN verbunden habe und ich das irgendwie nicht ändern kann.

    Gruß
    Uwe

    • Patrick April 11, 2018 @ 11:06 pm

      Hallo Uwe,
      du kannst den Controller zurücksetzen indem du ihn 5x nacheinander an und ausschaltest, also komplett vom Strom trennst.
      Das geht am einfachsten wenn du das Netzteil an eine Mehrfachsteckdose mit Schalter anschließt und dann zwischendrin nach jedem An und Ausschalten immer 1-2 Sekunden warten.
      Wenn er resettet ist fängt der LED Streifen bunt an zu blinken und du kannst ihn neu konfigurieren.

      Viele Grüße,
      Patrick

  2. Dennis April 2, 2018 @ 4:42 pm

    Ich finde die Leds nicht in der App… Und auch nicht im WLAN… Woran kann das liegen? LG Dennis

    • Patrick April 2, 2018 @ 6:35 pm

      Blinken sie wenn du sie einschaltest? Versuch sie ansonsten mal zu resetten indem du die LEDs 5x hintereinander aus und wieder einschaltest (zwischendrin immer 1-2 Sekunden warten) bis sie anfangen zu blinken.
      Dann solltest du sie in der App finden.

  3. Marco Sussek März 24, 2018 @ 3:14 am

    Hallo,

    vielen Dank für den Beitrag. Wir setzen nun auch schon seit einiger Zeit insgesamt 4 Magic UFO-WiFi LED Controller in unserem Wohnzimmer mit jeweils 5 Meter RGBW-Stripes ein.

    Funktioniert wunderbar mit der Magic Home App, sowie der Magic Home Pro App sowie dem Alexa Skill und auch lokal über Iobroker.

    Nun würde mich interessieren, ob auch die Magic Hue Lampen mit diesen Apps kompatibel sind. Oder benötigt man für deren Steuerung wieder eine andere App sowie einen anderen Alexa Skill?

    Möchte bei mir zu Hause nicht gleichzeitig mehrere Softwarelösungen parallel betreiben.

    Dankeschön für eine Info und viele Grüße,
    Marco Sussek

    • Patrick März 24, 2018 @ 2:00 pm

      Hallo Marco,

      die Magichue Lampen sind ebenfalls mit der Magic Home Pro bzw. MagicHue App (gleiches System) kompatibel. Habe 3 Lampen von Magichue im Einsatz und funktionieren einwandfrei.

      Es gibt die Lampen mittlerweilen auch von einigen anderen Herstellern unter anderem Namen. Teilweise bekommt man auch aus China für ca. 10 Euro pro Lampe welche die auf dem Magic Home System basieren.
      Meistens sind ja Bilder von der App in der Beschreibung daran erkennt man oft schon, ob sie sich auch mit der gleichen App steuern lassen.
      Teilweise haben sie aber unterschiedliche Firmware Versionen. Habe eine 15 Watt LED Lampe von MagicHue im Wohnzimmer (zu der ich auch einen Beitrag hier im Blog habe) und die macht wirklich sehr helles Licht und schöne Farben, lies sich aber leider nicht perfekt lokal über Home Assistant ansteuern, weil sie eine relativ alte Firmware Version drauf hat und es dann bei der Helligkeit und Regulierung von Warm/Kaltweiß ein paar Probleme gab. Sie ist aber auch gar nicht mehr im Sortiment und mit meinen anderen Lampen funktioniert auch die Steuerung über Home Assistant problemlos. Wie das mit iobroker aussieht weiß ich nicht.

      Viele Grüße,
      Patrick

      • Marco Sussek April 1, 2018 @ 10:48 am

        Vielen Dank für die Info.

        Dann werde ich wohl demnächst auch einige dieser Lampen kaufen. Denn im April wird unser Neubau verputzt und dann kommen auf dem Balkon und der Dachterrasse Wandlampen mit E27-Sockel zum Einsatz.

        Die Möglichkeit des Dimmens und der Bedienung über Alexa finde ich schon im Wohnzimmer recht cool. Wenn ich den Magic Home-Skill auch für diese Lampen verwenden kann, umso besser.

        Iobroker setzt dann einfach nochmal ein Sahnehäubchen drauf, denn mit dem Wifilight-Adapter kann man die Magic Home-Komponenten ebenfalls steuern. Ist vor allem praktisch, wenn man eine Fernbedienung besitzt oder irgendwo schon einen Wandtaster oder gar ein Tablett in der Wand zur Steuerung und Visualisierung des kompletten SmartHome installiert hat. Allerdings muss man dann schon ein wenig selbst Javascript oder Blocky-Code schreiben, wenn man beispielsweise bei Betätigung des Wandtasters das Licht um 10% heller gedimmt werden soll. Aber auch das ist kein allzu großer Aufwand, wenn man ein wenig Programmier-Erfahrung hat.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*