Magic Home WiFi Controller – LED Stripes fürs Smart Home ab 2,5€ pro Meter ( vs. Philips Hue LightStrip+ für ~30€ pro Meter!)

Kategorien Allgemein, Anleitungen, Smart Home

Ich möchte euch in diesem Beitrag mal eine für mich gute und günstige Lösung für eine smarte WiFi Beleuchtung vorstellen.

Es handelt sich um das Magic Light System, welches unter vielen Namen im Internet verkauft wird, wie beispielsweise FluxLED oder MagicHue.

Vorteile:

  • Günstig
  • benötigt keinen Hub
  • Alexa fähig
  • vergleichsweise geringer Standby Verbrauch
  • Gute Einbindung in Drittanbieter Systeme, wie Home Assistant. 
  • aktuell 3 E27 Varianten und 2 LED Controller im Sortiment

Nachteil :

  • (noch?) keine weiteren Fassungen verfügbar wie E14, GU10.. ( Einsatz von Fassung-Adapter jedoch möglich wie zB. E14 zu E27)

Ich habe vor einiger Zeit bereits 2 Lampen von Magic Hue bei mir zu Hause im Betrieb gehabt und bin hier vor allem wegen der 15 Watt starken Birne auf das System aufmerksam geworden. Diese macht ein ordentlich helles Licht und schafft es in einer Standlampe unser 22qm Wohnzimmer alleine gut auszuleuchten. 

Testberichte von der 15 Watt und 7,5 Watt Variante könnt hier lesen. 

Magic Hue 7,5 Watt E27 LED

Magic Hue 15 Watt E27 LED

Diese bekommt ihr im Normalfall für 31 bzw 39€ bei Amazon.de. Ab und zu sind sie aber auch für 22-30€ im Angebot. Aus China lassen sie sich selbstverständlich nochmal um einiges günstiger ergattern. 

Da das Magic Home System bei mir einwandfrei funktioniert, einen Alexa Skill besitzt und sogar über Smart Home Plattformen wie „Home Assistant“ auf dem Raspberry Pi ansteuerbar ist, wollte ich es gerne erweitern. Ich bin hierbei auf Wifi Controller gestoßen, mit denen man übliche SMD 3528 und SMD 5050 LED Streifen WLAN fähig machen kann und mit den Magic Home Apps bzw. auch Home Assistant ansteuern kann. Das tolle hierbei – der Controller kostet in China nur 5-6€! Einen 5 Meter LED Streifen inklusive Netzteil erhält man aus China bereits für 6-10€. Somit zahlt man im besten Fall für 5 Meter WLAN fähige LED Streifen nur etwas über 12€ !!

Vergleich Philips Hue: 2 Meter Hue LightStrip+  kosten ca. 62€, was dem 12 fachen Preis entspricht!

 

Worauf sollte man achten?

Die meisten Varianten der LED Stripes sind 12 Volt oder 24 Volt. Hierfür benötigt ihr natürlich ein passendes Netzteil. Die Magic Home Controller haben eine Betriebsspannung von 5-28 Volt und eignen sich daher für beide Arten von Stripes. WICHTIG: Achtet beim Kauf auf die Art des Stripes. Es gibt sowohl Stripes mit nur einer digitalen Datenleitung und welche mit einer analogen Datenleitung pro Farbkanal. Wollt ihr zusätzlich noch zB. Warmweiß LEDs für die Beleuchtung müsst ihr RGBWW Stripes kaufen. Diese haben dann 4 Datenpins [R,G,B,W] und ihr braucht auch den entsprechenden Magic Home RGBW/RGBWW Controller. 

 

MagicHome Wifi LED Strip:
Was wird gebraucht? 

aus Deutschland:

5 Meter SMD 5050 24V LED Stripe inkl. Netzteil, Controller und Fernbedienung 13,59€

5 Meter SMD 5050 12V LED Stripe  ( Nur der LED Stripe ohne Netzteil etc.)  9,99€

aus China:

5 Meter SMD 5050 24 V LED Stripe [RGB, IP21]  (nur Stripe) 5,21€

5 Meter SMD 5050 12 V LED Stripe [RGBWW,IP20] (nur Stripe!)  4,72€ 

5 Meter SMD 3528 12 V LED Stripe [RGB] (nur Stripe!)  4,34€

( Bei den RGBWW Stripes habt ihr noch extra Warmweiß LEDs, was bei normaler Beleuchtung natürlich sehr vorteilhaft ist. Hierfür benötigt ihr aber auch die Magic Home RGBWW Controller). 

 
Aufbau und Installation:

Der Aufbau ist prinizipiell sehr leicht und geht schnell. Ihr müsst beim Controller auf den Pfeil achten, der an der gleichen Position sein muss, wie der Pfeil am LED Stripe Stecker. Überprüft vorher auch die Reihenfolge der Farbkanäle. In seltenen Fällen sind hier die Reihenfolgen vertauscht. Normalerweise ist die Reihenfolge aber von Links nach Rechts [ B R G V++].

Habt ihr alles zusammengesteckt, steckt das Netzteil ein und installiert euch die Magic Home Pro App auf eurem Handy.

 Google Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.zengge.wifi

 

 

Hierfür müsst ihr einen Account erstellen, falls dies noch nicht gemacht wurde ( Ich empfehle hier über Email Adresse und nicht Handy Nummer). Oben rechts könnt ihr dann mit dem +  über „Add Device“ euren LED Stripe suchen. Der Controller sollte hier jetzt auffindbar sein unter einem Namen wie LEDnetXXXXXX..  Klickt ihr ihn an, müsst ihr euch mit dem WLAN Netzwerk des Controllers verbinden und euer Heim WLAN auswählen – dort eure Zugangsdaten eingeben und fertig. Die Einrichtung dauert dann 10-40 Sekunden. 

Jetzt könnt ihr euren LED Stripe per App steuern und auch zB. in Home Assistant einbinden. Dazu benötigt ihr nur die IP des LED Stripe Controller. Die kann man im Router Interface herausbekommen. Das passende Modul von Home Assistant, welches dann in der Config eingetragen werden muss, findet ihr hier: https://home-assistant.io/components/light.flux_led/

 

Optional:

Für eine schicke Installation, gibt es noch extra LED Profile aus Aluminium. Entweder mit klaren oder milchigem Glas. Dies macht einiges her und sieht gleich professioneller und äs­the­tischer aus 🙂

Beispiel:  2  Meter Alu Profil ( 9,30€ + 3,50€ Versand)

 

 

38 Gedanken zu „Magic Home WiFi Controller – LED Stripes fürs Smart Home ab 2,5€ pro Meter ( vs. Philips Hue LightStrip+ für ~30€ pro Meter!)

  1. Hallo,
    dies ist mir jetzt absolut Peinlich.
    Ich habe meine Frage an Julian gestellt.
    Die Frage war natürlich an Patrick bzw. wollte ich Patrick fragen.
    Deswegen Sorry!

    Patrick, falls du noch Lust hast, würde ich mich freuen wenn du mir noch eine Antwort geben würdest.
    Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen!!!
    LG Susanne

    1. Hallo Susanne,
      entschuldige die späte Antwort.
      Hast du schon mal probiert den Controller zu resetten?
      5x im 1 Sekunden Rythmus Ein- und Ausschalten (also komplett vom Strom trennen jedes mal) bis der LED Streifen blinkt.

      Benutzt du die „Magic Home Pro“ App? Die App mit dem Namen „Magic Home“ ist die alte Version und wurde schon sehr lange nicht mehr geupdatet.

      Viele Grüße,
      Patrick

      1. Hallo Patrick,
        danke für die Antwort.
        Ja, habe ich auch schon ein paar mal versucht. Das Problem fängt nach der Übergabe von der App zum wifi des Handy. Die Magic App wird wohl in den wifi Einstellungen vom Handy angezeigt und versucht sich mit wifi zu verbinden aber es kommt dort nicht zu einer dauerhaften Verbindung. Dadurch wird man, wie es in der App „Magic Home Pro“ steht nicht wieder zum „Magic Home Pro“ Menü zurück geleitet.
        Ich muss dann noch einmal schauen. aber große Hoffnungen mache ich mir nicht mehr! 😉
        Vielen Dank
        Susanne

        1. Also ich hatte es in einem Fall auch so, dass ich in die WLAN Einstellungen weitergeleitet wurde und dort das WLAN des Controllers angeklickt hab zum Verbinden – jedoch dann nicht automatisch zurück in die App geleitet wurde. Das kann man dann aber auch einfach mit der „Zurück“ Taste machen. Dann landet man wieder in der App und die Einrichtung sollte man anschließend fortsetzen können.

  2. Hallo Julian,
    seitdem ich deine Seite zufällig entdeckt habe, habe ich direkt ein klein wenig Hoffnung,
    dass ich meine LED Stripes doch noch zum Leuchten bekomme.
    Ich habe in der Küche z.B. eine alte Leiter mit alten Küchengeräten die mit LED Stripes ausgeleuchtet und über Alexa gesteuert werden soll.
    Genauso möchte ich gerne auch noch andere Controller mit Stripes ansprechen.
    Meine Hardware wäre ein Samsung S6 Edge +, ein S9 +, eine Alexa plus und die AVM Fritz Box 7590 sowie ein paar verschiedene Wi-Fi LED Controller.
    Controller habe ich im Augenblick diese hier liegen.
    Magic Mini RGBW/RGB smart wifi Controller
    https://www.amazon.de/gp/product/B07J5KCNKC/ref=oh_aui_detailpage_o01_s01?ie=UTF8&psc=1
    LED Licht Controller, Fixget
    https://www.amazon.de/gp/product/B07DZTHVPZ/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
    Jinvoo Wifi Smart RGB
    https://www.amazon.de/gp/product/B07H3T96K4/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
    WiFi RGBW 5 Pin LED Streifen Controller
    https://www.amazon.de/gp/product/B076DJB7QP/ref=oh_aui_detailpage_o01_s01?ie=UTF8&psc=1

    Ich habe das Problem, dass ich zum Beispiel beim Magic Home Controller, bei der WiFi App, bei dieser läuft nach dem Start die Anzeige bis 100 % und dann kommt die Anzeige, dass kein Gerät gefunden worden ist.
    Bei der anderen App von Magic Home, läuft alles erst einmal normal ab, nachdem die App über „Add Device“ den Controller gefunden hat, verbindet Sie die App mit den WiFi Einstellungen im Handy. Dort soll ich dann, wenn der Controller gefunden wurde, dann zur Magic Home App zurückgeführt werden.
    Nach dem die App mich zu den WiFi Einstellungen im Handy umgeleitet hat, wird auch der Controller gefunden. Leider manifestiert sich die Anzeige aber nicht und es kommt keine Anzeige „Verbunden“ . Der Controller wird angezeigt, verschwindet wieder wird dann nach kurzer Wartezeit wieder angezeigt und verschwindet wieder.
    Ich habe auch ein paar Versuche gemacht. Ich habe mal diesen Vorgang laufen lassen, dann habe ich den Controller einmal angeklickt und habe nach dem er im Wi-Fi Menü angezeigt wurde länger auf die anzeige gedrückt und dann im neu sich öffnenden Menü auf verbinden.
    Aber es nützt alles nichts. Über diesen einen Punkt komme ich nicht weg.
    Dies auch mit verschiedenen Handys.
    Ich habe auch Versuche mit deinem Rat von dieser Seite unternommen und den Funkkanal 5-GHz ausgestellt oder auf Kanal 1-11 geachtet sowie den WLAN Modus am Router auf 802.11 b/g/n eingestellt.
    Aber alle Versuche enden in den WiFi Einstellungen im Handy.
    In der FB habe ich auch Alle neuen WLAN-Geräte zulassen eingestellt.
    Auch habe ich den Versuch unternommen die Firewall von Norton auszustellen etc. aber alle Versuche endeten im WiFi Menü vom Handy.
    Julian, meine Frage wirst du dir sicherlich jetzt denken können???
    Was kann ich noch ändern? Was mache ich verkehrt, und würdest du wenn Möglich eine kleine Hilfestellung geben?
    LG
    Susanne

  3. Was ist der Unterschied zwischen einem digitalen und einem analogen LED-Streifen?

    Und bei den RGBWW-Stripes: Ist die verlinkte Variante mit den 2 verschiedenen Chips ausreichend oder ist die „4 in 1 Chip Variante“ deutlich besser? Da man bei ersterer Variante ja 2 verschiedene Typen auf einem Band hat.

  4. Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die tolle Anleitung.

    2 Fragen, wäre super, wenn du diese beantworten könntest. Bin leider nicht so ganz fit in der Thematik:

    1.) Kann man auch mehrere Stripes in einem Raum (also den Aufbau mal 2 – 2 Stripes, Controller, Netzteile) koppeln und gemeinsam/analog steuern?

    2.) Kann man die Stripes dann nur über das Smartphone/Sprachsteuerung ausschalten, oder gibt es auch einen manuellen Schalter, den man z.B. über WLAN einbinden kann und damit wie mit einem klassischen Lichtschalter an-/auschalten kann? So etwas, wie es z.B. bei den Hue auch gibt.

    Vielen Dank für die Hilfe und die Inspiration 😉

    1. Hallo Julian,
      also du kannst auch mehrere Stripes in einem Raum gemeinsam steuern, indem du sie z.B. zusammen in eine Gruppe steckst. oder einem Raum zuordnest.
      Du kannst sie über das Smartphones steuern aber auch mit dem Magic Home Skill über Alexa.
      Über einen Lichtschalter ist die Steuerung im Prinzip auch kein Problem, jedoch etwas über Umwegen und erfordert etwas Einarbeitung, falls du dich damit noch nicht auskennst.
      Ich habe Schalter von Philips Hue und Xiaomi, die ich über die Smart Home Plattform „Home Assistant“ eingebunden habe. Home Assistant unterstützt eine riesige Anzahl an Geräten unterschiedlicher Hersteller. Du kannst dort alle Smart Home Geräte an einem Ort zusammenführen, Automatisierungen erstellen und jedes Gerät über die Weboberfläche steuern. Das ganze läuft auf dem Raspberry Pi und wenn du deine Magic Home Stripes und Lichtschalter dort hinzugefügt hast, kannst du das dort einfach verknüpfen.
      Über diesen Weg könntest du z.B. einen Philips Hue Wandschalter auch zum Ein/Ausschalten, Dimmen oder aktivieren von Szenen für deine LED Stripes mit dem Magic Home Controller verwenden.

      Neben Home Assistant gibt es auch noch andere Plattformen mit denen dies möglich ist wie ioBroker, FHEM oder OpenHAB. Mit diesen habe ich jedoch keine Erfahrung.

      Viele Grüße,
      Patrick

      1. Super, vielen Dank für die Antwort. Das hört sich doch super an. Wenn es theoretisch geht, reicht mir das erst einmal aus. Smartphone und Sprachsteuerung reichen ja auch erst einmal, aber irgendwann wollte ich da auch noch mal einen klassichen Wandschalter nutzen (z.B. was mit Knopfzelle drin, den man irgendwo hinklebt). Das lohnt sich dann ja vor allem, wenn man noch mehr Sachen als Licht ins SmartHome einbindet.

        Also „klassische Wandschalter“ geht dann nur über Eigenbau mit Raspberry Pi? Da kenne ich mich nicht wirklich mit aus. Habe zwar mal für einen Freund einen Ambilight Nachbau darüber realisiert, aber doch sehr Anleitungsgebunden. Da habe ich keine Ahnung von. Ist das sehr komplex oder kann man sich da einarbeiten mit Anleitungen aus dem Netz?

        PS: Zwei wichtige Frage noch bzw. deine Einschätzung würde ich gerne dazu wissen:
        1.) Ich möchte damit einen Raum indirekt Beleuchtung (oben in der Kante Decke/Wand) und die LEDs in Stuckleisten verbauen. Der Raum ist durch 2 Fensterstellen unterbrochen, wo die LED Beleuchtung auch unterbrochen sein soll (ergeben sich also 3 Teilabschnitt). Würdest du da auch 3 getrennte LED-Bänder nehmen und die als Gruppe verbinden. Dann könnte man alle 3 Bereiche einzeln/seperat ssteuern. Nachteil natürlich. Man braucht 3 Netzteile und 3 Controller. Oder einmal rings herum mit einem langen Stripe und an den Fenster die Auslasststellen mit Kabel die Streifen verbinden. Dann bräuchte man nur 1 Netzteil und Controller, abe kann es nur im gesamten steuern und evtl. ein deutlicher Helligkeitsverlust, da man nur an einer Stelle einspeist?

        2.) Da die Steckdose oben ist, und die LEDs unter die Decke sollen, muss ich irgendwie 2.5m Höhe überwinden. Macht man das am besten auf der Strecke Netzteil-Controller oder über ein PIN-Verlängerungskabel zwischen Controller und Stripe?

        Vielen Dank. Hast mir schon jetzt sehr geholfen.

        1. Vielleicht ist die Sache mit den Wandschaltern auch über Umwegen mit IFTTT und Alexa möglich, wenn du z.B. einen Philips Hue Wandschalter und auch eine Hue Bridge hast. Kann ich dir aber grad nichts versichern. Mit einem Raspberry Pi gibt es da aber mehrere Möglichkeiten.

          Je nachdem wie lange die Teilstücke sind würde ich das unterteilen in mehrere Controller und Netzteile. Der WLAN Controller ist nicht sonderlich hoch belastbar, was man auch an den relativ dünnen Leitungsbahnen auf der Platine sieht. Soll nur heißen – bei einem Dauerbetrieb von 20-50 Meter (mal etwas übertrieben) an dem Controller geht ein enorm starker Strom durch und das wird der Controller auf Dauer wahrscheinlich nicht aushalten bzw. eben dann zu heiß werden.
          Also wenn die Stücke länger als 5-10 Meter sind, würde ich es aus mehreren Gründen lieber unterteilen 🙂 Bei 5 Meter oder weniger würde ich es bei einem Controller belassen. Lohnt sich sonst ja nicht wirklich.
          zu 2.) das würde ich auf der Strecke Netzteil – Controller machen. Wenn du nach dem Controller hier mehrere Meter Kabel verlegst wird das Signal für die LEDs wahrscheinlich zu schwach werden oder es zu Störungen wie Flackern kommen.

          1. Es wären entweder ca. 20m am Stück, oder halt 2x5m und einmal 4 Meter. Der Vorteil wäre natürlich bei mehrfacher Unterteilung, dass man die Stücke seperat behandeln kann. Weshalb ich auch zu dieser Lösung tendiere.

            Da ich hauptsächlich warmweiß haben will, tendiere ich zu den 5050 12V RGbWW Stripes, die du verlinkt hast. 24V sollte für normale Anwendungen ja nicht nötig sein, oder?

            Wie überschlage ich den grob, wie stark das Netzteil sein muss, z.B. bei den 5m Stücken? Wie viel Ampere benötigt man da, ohne das der Stripe zum Ende dunkler wird, z.b. bei den genannten LED?

            Und gibt es Verlängerungskabel für den Teil zwischen Controller und Netzteil? 5 PIN Verlängerungskabel gibt es ja, aber wenn du meinst, dass das ungünstig ist zwischen Controller und Stripebeginn so etwas zu setzen, will ich das lassen. Wie gesagt: 2m Verlängerung bräuchte ich schon irgendwie in der Zuleitung.

          2. Also bei 20 Meter würde ich es auch lieber unterteilen.
            Ob 12 oder 24 Volt Stripes ist egal. Brauchst dann nur das passende Netzteil.
            Bei den 12 Volt Stripes steht z.B. der Verbrauch dabei 7,2Watt/Meter. Sind bei 5 Meter 36 Watt. Du solltest also mindestens ein 12 Volt Netzteil mit 3 Ampere (Watt=V*A .. 12*3=36 Watt) besorgen pro 5 Meter.
            Bei 20 Meter am Stück benötigst du ein 12 Volt Netzteil mit mindestens 12A! Das ist schon ziemlich viel.

            Wegen der Verlängerung. Habe einige Netzteile die schon eine sehr lange Kabellänge von ca 2 Meter haben. Nehm ansonsten doch einfach ein günstiges Steckdosenverlängerungskabel wie dieses

          3. Ich wollte die 12V RGBWW nehmen von Aliexpress, die du verlinkst hast. Da steht leider nichts dabei.

            Dann müsste man aber das Netzteil und vor allem den dicke Stecker des Verlängerungskabel irgendwie unter der Decke unterbringen, was ja nicht so leicht/schön ist. So etwas hier hälst du für untauglich?
            https://de.aliexpress.com/item/0-5-mt-10-mt-12-v-CCTV-DC-Power-Kabel-Verl-ngerung-Kabel-Adapter-M/32840984770.html?spm=a2g0x.10010108.1000014.14.5aed6d08nJymxH&pvid=2785386b-61a3-4837-85fb-6ad899313d9a&gps-id=pcDetailBottomMoreOtherSeller&scm=1007.13338.112236.000000000000000&scm-url=1007.13338.112236.000000000000000&scm_id=1007.13338.112236.000000000000000

            Das wäre eine gute Lösung, wenn es funktioniert. Nur die Frage, ob der Querschnitt für die benötigten Ströme ausreicht oder ob da zu viel abfällt von dem, was das Netzteil liefert.

  5. Hallo,
    kann ich den Magic Home den auch mit den Digitalen LED Bändern nutzen ? Habe eine Digital Band Instalation nun am Balkon und würde da das dinge gerne für nutzen um es über Alexa zu Steuern.

    Oder gibt es da andere Controller für ?

    LG
    Andy

    1. Hallo,
      den Magic Home Controller kannst du nur für analoge LED Bänder verwenden, also mit RGB(W) Kanälen.
      Für digitale Bänder gibt es soweit ich weiß keine „smarten“ Controller.
      5 Meter Analogstreifen kannst du aber sehr günstig aus China bestellen für ca. 4-6€.

      Viele Grüße,
      Patrick

  6. hallo, eine frage zu dem led controller, wenn ich den controller direkt am Strom anstecke schaltet der dann direkt ein? und wenn er die led einschaltet mit welche farbe/weiß startet er dann? kann man diese Farbe/Helligkeit irgendwie festlegen die der streiben beim einschalten bekommen soll?
    oder geht das ein und ausschalten nur über die app oder sonstiges über wlan?
    danke

    1. – wenn du ihn am Strom ansteckst schaltet er sich sofort an
      – normalerweise startet er mit der Farbe weiß, inbesondere wenn du ihn vorher vom Strom getrennt hast. Es gibt auch die Möglichkeit, dass er sich die letzte Farbe merkt und beim wieder einschaltet diese wieder anzeigt. Bei Stromtrennung des Controller ist diese Memory Funktion aber gelöscht.
      – Eine feste Farbe festlegen bei Starten geht mit der App soweit ich weiß nicht. Ich weiß aber, dass du z.B. mit Home Assistant https://www.home-assistant.io auf dem Raspberry Pi eine feste Farbe definieren kannst mit der er sich einschaltet. Funktioniert aber nur, wenn du ihn über Home Assistant dann einschaltest.
      – Ein/Ausschalten geht mit App, manuellem Schalter oder eben verschiedenen Smart Home Plattformen wo du den Controller hinzufügen kannst.

  7. Erst Mal vielen Dank für den ausführlichen Artikel, er hat mir bei der Einrichtung sehr geholfen und alles hat soweit gut geklappt. Einen Fehler gibt es allerdings leider doch. Wenn ich das Band ausschalte, bleiben die grünen LEDs trotzdem auf einer niedrigen Stufe an und gehen nie aus. Habe ich etwas falsch gemacht, oder ist einfach der Kontroller defekt? Einem Reset habe ich mehrfach ausprobiert, konnte damit aber nichts erreichen.

  8. Hi,

    ich habe mir 3 WIFI-Controller gekauft. Mit der Magic Home Pro App kann ich die LED-Bänder einzeln ohne Probleme lokal steuern wenn ich mit dem jeweiligen Controller via WLAN verbunden bin. Leider ist es bisher nicht möglich die Controller ins Heim-Netzwerk einzubinden. Wenn ich den Anweisungen in der App folge kommt am Ende immer das die Verbindung mit meiner FritzBox 7590 fehlgeschlagen ist.
    Ich habe die Controller zurückgesetzt und es erneut versucht, allerdings ohne Erfolg. Eine lokale Steuerung der 3 Bänder ist ziemlich umständlich, da man sich jedes mal mit jeder Controller einzeln verbinden muss. Ideen oder Empfehlungen wie sich das Problem lösen lassen könnte?

    Danke und Grüße
    Sebi

    1. Hallo Sebi,
      muss kurz nochmal nachfragen.
      Also du kannst dich mit dem vom Controller eröffneten WLAN verbinden und ihn steuern aber ihn dann nicht in dein WLAN Netz einloggen?

      Falls ja fallen mir erst mal drei Punkte ein, weswegen die Verbindung nicht klappt:

      – es muss das 2,4 Ghz Netz sein
      – WLAN Kanal deines 2,4 Ghz Netzes von der Fritzbox sollte Kanal 1-11 sein. Bei 12 und 13 gibt es bei vielen Geräten Probleme.
      – Stelle den WLAN Modus am Router auf 802.11 b/g/n um. Ansonsten kann der Controller nicht verbunden werden.

      Viele Grüße,
      Patrick

      1. Hallo Patrick,

        danke für deine Antwort.
        Du hast es richtig verstanden. Bin ich mit meinem Handy (Iphone oder Samsung) direkt mit dem WLAN des Controllers (LEDXXXXXX) verbunden kann ich das Licht steuern. Es muss zwar immer wieder neu verbunden werden, da sich die WLAN Verbindung häufig trennt, aber zum an-/ausschalten oder für einen Farbwechsel reicht es.

        Was nicht geht ist, dass ich die Controller ins WLAN integriere, damit ich dann auch alle 3 Lichter auf einmal steuern kann und mich nicht jedes mal einzeln mit jedem LED Controller verbinden muss.

        Ich bin im 2,4 Ghz Netz (ich habe den beiden Netzen 2,4 und 5 jeweils unterschiedliche Namen gegeben um sicher zu sein)
        Wenn ich auf der Fritzbox schaue, dann ist der Kanal 5 den LEDs zugewiesen

        Was ich nicht gefunden habe, war wie/wo ich den WLAN Modus am Router umstellen kann. Das ist nun das letzte woran es noch liegen kann… Kannst du mir da weiterhelfen?

        Gib es eine alternative Möglichkeit die Controller einzubinden?

        MfG
        Sebi

        1. Also in der Fritzbox müsste es ein Dropdown- Menü unter „2,4-GHz-Frequenzband“ geben wo du auf „802.11.n+g+b“ umschalten kannst. Wichtig ist hier, dass nicht nur ein Standard ausgewählt ist wie „nur N Geräte“.

          Ich vermute inzwischen aber einfach einen falschen Installationsablauf. Also wenn du eine neue Lampe in der App hinzufügen willst und auf das + drückst, dann sucht er ja nach Geräten wo dann der LEDXXXX auftaucht. Da klickst du drauf dann leitet er dich in die WLAN Einstellungen, wo du dich mit dem WLAN von dem Controller verbindest bzw. er verbindet sich direkt mit dem Controller. Jetzt solltest du wieder zurück in die App geleitet werden (automatisch, ansonsten vielleicht mal die Zurück-Taste drücken dass du wieder in die MagicHome App kommst). Anschließend kommt eine Auswahl der WLAN Netzwerke in deinem Umkreis, wo du dann deines auswählst und dich einloggst. Dann sollte der Controller im WLAN registriert sein und die Einrichtung beendet.

          Noch ein Hinweis. Hast du die Standort-Berechtigungen für die MagicHome App aktiviert? Die ist nämlich nötig, dass die App nach WLAN Netzwerken im Umkreis suchen kann.

          1. Hallo Patrick,

            ich habe es genau nach deiner Anleitung versucht (wie bereits auch zuvor). Es funktioniert auch alles bis zum letzten Schritt. Die LED blinkt bunt, ich gehe in die App, wähle ein Netwerk mit LEDXXXXX, dann zurück in die APP und wähle mein Heimnetzwerk aus & gebe das Passwort ein. Es wir angezeigt „Verbinden – Das kann ein paar Minuten dauern“, dann bewegt sich der Fortschrittsbalken und es kommt nach einiger Zeit „Verbindung fehlgeschlagen“ mit einigen Hinweisen auf WLAN-Signal, Funkkanal, 2,4-GHz-Netzwerk usw. und der Möglichkeit es „Erneut versuchen“ oder „Setup erneut versuchen“.

            Klicke ich auf „Erneut versuchen“ kommt wieder Balken und dier Hinweis, dass es fehlgeschlagen ist.
            Klicke ich auf Setup erneut versuchen“ führt mich die App wieder zur Auswahl des WLAN-Netzes in den Einstellungen. Hier ist der LED-Controller dann aber nicht mehr sichtbar und ich muss den Controller erst resetten bevor er erneut angezeigt wird…
            Leider also immer noch erfolglos.
            BTW: Die Ortungsfunktion ist aktiviert.

          2. Hast du schon mal versucht den Controller zu resetten? 5x nacheinander ihn vom Strom trennen und wieder anschalten mit 1 Sek Pause dazwischen.
            Ansonsten würde ich mal den Händler anschreiben, ob er dir einen Ersatz sendet. Eventuell ist etwas defekt. Mir fehlt ansonsten leider nichts mehr ein woran es noch liegen könnte.

  9. Hallo,

    ich möchte gerne den Controller in meine homebridge einbinden, dazu müsste ich die IP adresse oder am besten das Webinterface des Controllers aufrufen. Leider finde ich den controller nicht in meinem Router als verbundenes Gerät.

    1. Also wenn du den Controller mit deinem WLAN verbunden hast, sollte er im Router Interface bei den verbundenen Geräten auftauchen.
      Wenn das nicht der Fall ist hat er keine funktionierende WLAN Verbindung. Ein Webinterface besitzt der Controller leider nicht.

  10. Hallo Marco,

    zunächst vielen dank für Deinen Beitrag. Ich hab mir das Teil aufgrund Deiner Bewertung gekauft. Es funktioniert alles fast tadellos. Einziges Problem: Wenn ich die App öffne, kommt folgende Fehlermeldung: „Music, Mic and Camera function cannot be used if the device is in remote control.“ Dementsprechend funktioniert die Musik, Mikro und Kamerafunktion nicht. Die entsprechenden Buttons sind in der App nicht da. Hast Du irgend eine Idee?

    LG,

    Eike

  11. Hallo Marco,

    vielen Dank für die Anleitung. Ich hab mir das Teil aufgrund Deiner Bewertung gekauft und es funktioniert alles fast bestens.
    Wenn ich die App starte, kommt folgende Fehlermeldung:

    „Music, Mic and Camera function cannot be used if the device is in remote control.“ Dementsprechend funktionieren die Musik, Mikro und Kamera Funktionen nicht. Die entsprechenden Buttons werden in der App gar nicht angezeigt. Hast Du irgendwelche Lösungsvorschläge?

    Beste Grüße,

    Eike

    1. Welches Handy hast du denn und welche Betriebssystem Version?

      Berechtigungen für die App erteilt auf dem Handy?
      Bei Android 6 oder neuer muss man die Berechtigungen erst erteilen. Beim Start der App sollte hier aber normalerweise eine Meldung kommen.
      Ansonsten mal in den App Einstellungen schauen.

  12. Hallo,
    Ich habe Probleme den Wifi Controller zurück zu setzten. Gibt es da einen besonderen Trick? Mein Problem ist, das ich mich mit dem falschen WLAN verbunden habe und ich das irgendwie nicht ändern kann.

    Gruß
    Uwe

    1. Hallo Uwe,
      du kannst den Controller zurücksetzen indem du ihn 5x nacheinander an und ausschaltest, also komplett vom Strom trennst.
      Das geht am einfachsten wenn du das Netzteil an eine Mehrfachsteckdose mit Schalter anschließt und dann zwischendrin nach jedem An und Ausschalten immer 1-2 Sekunden warten.
      Wenn er resettet ist fängt der LED Streifen bunt an zu blinken und du kannst ihn neu konfigurieren.

      Viele Grüße,
      Patrick

    1. Blinken sie wenn du sie einschaltest? Versuch sie ansonsten mal zu resetten indem du die LEDs 5x hintereinander aus und wieder einschaltest (zwischendrin immer 1-2 Sekunden warten) bis sie anfangen zu blinken.
      Dann solltest du sie in der App finden.

  13. Hallo,

    vielen Dank für den Beitrag. Wir setzen nun auch schon seit einiger Zeit insgesamt 4 Magic UFO-WiFi LED Controller in unserem Wohnzimmer mit jeweils 5 Meter RGBW-Stripes ein.

    Funktioniert wunderbar mit der Magic Home App, sowie der Magic Home Pro App sowie dem Alexa Skill und auch lokal über Iobroker.

    Nun würde mich interessieren, ob auch die Magic Hue Lampen mit diesen Apps kompatibel sind. Oder benötigt man für deren Steuerung wieder eine andere App sowie einen anderen Alexa Skill?

    Möchte bei mir zu Hause nicht gleichzeitig mehrere Softwarelösungen parallel betreiben.

    Dankeschön für eine Info und viele Grüße,
    Marco Sussek

    1. Hallo Marco,

      die Magichue Lampen sind ebenfalls mit der Magic Home Pro bzw. MagicHue App (gleiches System) kompatibel. Habe 3 Lampen von Magichue im Einsatz und funktionieren einwandfrei.

      Es gibt die Lampen mittlerweilen auch von einigen anderen Herstellern unter anderem Namen. Teilweise bekommt man auch aus China für ca. 10 Euro pro Lampe welche die auf dem Magic Home System basieren.
      Meistens sind ja Bilder von der App in der Beschreibung daran erkennt man oft schon, ob sie sich auch mit der gleichen App steuern lassen.
      Teilweise haben sie aber unterschiedliche Firmware Versionen. Habe eine 15 Watt LED Lampe von MagicHue im Wohnzimmer (zu der ich auch einen Beitrag hier im Blog habe) und die macht wirklich sehr helles Licht und schöne Farben, lies sich aber leider nicht perfekt lokal über Home Assistant ansteuern, weil sie eine relativ alte Firmware Version drauf hat und es dann bei der Helligkeit und Regulierung von Warm/Kaltweiß ein paar Probleme gab. Sie ist aber auch gar nicht mehr im Sortiment und mit meinen anderen Lampen funktioniert auch die Steuerung über Home Assistant problemlos. Wie das mit iobroker aussieht weiß ich nicht.

      Viele Grüße,
      Patrick

      1. Vielen Dank für die Info.

        Dann werde ich wohl demnächst auch einige dieser Lampen kaufen. Denn im April wird unser Neubau verputzt und dann kommen auf dem Balkon und der Dachterrasse Wandlampen mit E27-Sockel zum Einsatz.

        Die Möglichkeit des Dimmens und der Bedienung über Alexa finde ich schon im Wohnzimmer recht cool. Wenn ich den Magic Home-Skill auch für diese Lampen verwenden kann, umso besser.

        Iobroker setzt dann einfach nochmal ein Sahnehäubchen drauf, denn mit dem Wifilight-Adapter kann man die Magic Home-Komponenten ebenfalls steuern. Ist vor allem praktisch, wenn man eine Fernbedienung besitzt oder irgendwo schon einen Wandtaster oder gar ein Tablett in der Wand zur Steuerung und Visualisierung des kompletten SmartHome installiert hat. Allerdings muss man dann schon ein wenig selbst Javascript oder Blocky-Code schreiben, wenn man beispielsweise bei Betätigung des Wandtasters das Licht um 10% heller gedimmt werden soll. Aber auch das ist kein allzu großer Aufwand, wenn man ein wenig Programmier-Erfahrung hat.

      1. Einfach den Wifilight-Adapter in Iobroker installieren und die IP-Adressen der RGBW-Cintroller eintragen.

        Schon sieht man unter Objekte Datenpunkte wie r, g, b und w und kann diesen einen Wert zwischen 0-255 zuweisen und somit die Helligkeit jedes Farbkanals regeln und eine Mischfarbe erzeugen.

        Das geht natürlich nicht nur per Hand, sondern auch in einem Script. Hab mir beispielsweise ein Blocky-Skript zusammen gebastelt, das wenn ich mein Hsinkino starte, das Licht langsam runter bis auf 0 dimmt, und wenn ich die Aktion wieder beende, wird es wieder langsam hoch auf den vorherigen Wert gedimmt. Funktioniert ziemlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.