Aus Interesse an Smart Home Produkten und Wifi LED Beleuchtung habe ich zum Ausprobieren die LOHAS E27 LED Lampe bestellt. Da immer mehr Alternativen zu Philips Hue auf dem Markt auftauchen, lohnt es sich hier mal umzusehen. Gerade weil Philips Hue mit das teuerste Produkt smarter Beleuchtung ist, sind günstige Varianten wie aus China für viele interessant und bieten recht viel für ihr Geld.

Die LOHAS Wi-Fi LED Lampen gibt es aktuell bei Amazon nur mit E27 Fassung. Gesteuert werden können sie über eine App oder Amazons neuen Sprachassistenten Alexa.

Mehr dazu aber in meinem Test.

#Einrichtung:

Die Einrichtung geht einfach und schnell. Man dreht die LED in eine Lampe und schaltet sie an. Nun fängt sie an zu blinken und ist im Pairing Modus. Man benötigt nun die Tuya Smart App zum Ansteuern der Lampe. Ich habe diese aus dem Google Play Store geladen und auf meinen Android Geräten installiert.

In der App geht man nun oben rechts auf das + und dann auf Lighting devices. Sollte die LED blinken könnt ihr das Bestätigen und schon ist sie eingerichtet und verbunden. Das Ganze kann man mit mehreren Lampen machen und alle später dann zusammen mit der App steuern.

 

#Die App:

 

Die Tuya Smart App ist übersichtlich aufgebaut und funktionierte bisher auch ohne Abstürze oder

Probleme. In dem ersten Tab hat man die Weiß Einstellungen. Man kann die Lampe Dimmen und die Temperatur einstellen von Kaltweiß zu .. sagen wir mal etwas wärmeren Kaltweiß mit einem Gelbstich. Es werden hier lediglich Farben hinzugeschalten zu dem Kaltweiß. Warmweiße LEDs sind leider nicht verbaut. Ein Tab rechts daneben kann man die Farbeinstellungen vornehmen. Hierfür hat man ein Farbrad und kann mit Übergängen jede gewünschte Farbe einstellen. Auch hier lässt sich die Lampe dimmen und die Sättigung einstellen. Das funktioniert auch ganz gut. Im 3. Tab kann man „Scenes“ einstellen. Also zum Beispiel einen Party Modus oder einen Lesemodus. Einige davon kann man selbst konfigurieren und hat dann gespeicherte Einstellungen, die man immer schnell aufrufen kann. Auch ein ganz nettes Features. Als letzte Funktion ist noch ein Timer enthalten. So lässt sich die Lampen zu einer bestimmten Uhrzeit an bzw. ausschalten. Ganz praktisch als Wecker oder Einbrecherabschreckung, wenn man im Urlaub ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleiner Kritikpunkt: Bei mir reagieren die Schieber in der App aber leider eher schlecht als recht und wenn man den Punkt nicht genau mit dem Finger trifft, lassen sie sich nicht bewegen. Das nervt, weil man manchmal 2-3 Versuche braucht um etwas zu regeln.

 

#Das Licht:

Die LED ersetzt mit einer Leistung von 9 Watt Glühbirnen mit 60 Watt. So hat man in etwa 1/6 an Stromkosteneinsparungen. Ich muss hier aber sagen, dass die Lichtstärke dafür geringer als gedacht ist und gefühlt einer 40-50 Watt Glühbirne entspricht. Besonders wenn man auf “warmweiß” oder eine Farbe einstellt, nimmt die Helligkeit stark ab. Die Helligkeit wird hier also hauptsächlich durch das Kaltweiß erzeugt. Sie dient daher eher als Arbeitslicht bzw. Deko Beleuchtung oder Lichtinsel. Um einen 20qm großen Raum auszuleuchten bräuchte man schon mindestens 3 LEDs.

Die Farben sind aber schön anzusehen und das Kaltweiß ist gut zum Arbeiten. Da die Lampe leider keine warmweißen LEDs verbaut hat, eignet sie sich nicht so gut als alleinige Beleuchtung in Wohnräumen. Dafür ist das Licht dann nicht entspannt genug. Natürlich kann man die Lichtfarbe etwas wärmer regeln und es werden dann die Farb-LEDs dazugeschalten, dafür nimmt die Helligkeit aber gleich stark ab. Zudem wirkt das Licht dann eher rosa oder gelblich.

 

Leider gibt es auch hier einen Kritikpunkt, wobei ich nicht weiß ob es an einem Defekt meiner Lampe liegt. Die LED flackert manchmal sehr stark, besonders in den Farbmodi. Habe schon alles ausprobiert, weiß aber nicht woran es liegen könnte. Meistens fängt die LED an, wenn man sie etwas dimmt und von der Sättigung ein bisschen was rausnimmt. Das ist natürlich ein NoGo und hoffe, dass es sich hier um einen Einzelfall handelt. Eventuell ist sie aber auch Störanfällig durch andere elektrische Geräte. Werde dies aber nochmal überprüfen.

 

#Stromverbrauch:

Standby: zwischen 0 und 1,4 W ( springt alle paar Sekunden auf 0,6W oder 1,4W)

Weiß 100%: 10,6 Watt

Weiß ( niedrigste Stufe ): 2,8 W

Farben ( Rot,Blau, Grün) : ~5,5W

Finde den Stromverbrauch insgesamt in Ordnung und auch der Standby Verbrauch hält sich noch im Rahmen.

 

#Einbindung in AMAZON ALEXA:

Die Wi-Fi Lampen lassen sich ohne Probleme mit Alexa ansteuern. Hierzu muss man den Tuya Smart Skill installieren und dort bei Geräten seine Lampen hinzufügen. Am besten dann jeder LED einen eindeutigen Namen vergeben. Die Schaltung funktioniert sehr schnell mit maximal 1 Sekunde Verzögerung.

 

#Verwendung für andere Smart Home Systeme und Ansteuerung mit dem Raspberry Pi:

Laut einigen Berichten von Usern des Smart Home Systems Home Assistant, soll es möglich sein die LED zu „hacken“ und eine neue Firmware aufzuspielen. Alle nötigen Kontakte sind hierfür vorhanden in der LED. Somit ließe sie sich zB. mit dem Raspberry Pi ansteuern und eventuell auch in andere System einbinden. Da ich dies aber noch nicht ausprobiert habe, kann ich das noch nicht bestätigen und wollte nur darauf hinweisen.

 

#Vergleich zu anderen Wifi LEDs:

Vorteil der LOHAS LED ist, dass man keine Bridge benötigt und es auch die Möglichkeit gibt, sie über Alexa anzusteuern. Hier fallen viele Wifi Leds schon mal raus. Trotzdem ist die Einbindung in andere Systeme nicht oder eher nur auf größeren Umwegen möglich. Hier hat man mit zB. Milight oder Yeelight mehr Möglichkeiten. Auch liegen sie preislich im Vergleich nicht allzu günstig und sind bisher auf den Sockel E27 begrenzt. Möchte man sein ganzes Haus mit Wifi Lichtern ausstatten, benötigt man hier meistens noch E14 oder GU10 Lampen. Daher lohnt sich für größere Projekte wahrscheinlich dann doch die etwas kostspieligere Investition zu Philips Hue o.ä.. Der Vorteil von Alternativen wie Milight, Yeelight und Hue liegen ganz klar in der besseren Unterstützung von Drittanbieter Software und größerer Auswahl des Leuchtmittel Angebots.

Falls es zukünftig aber auch noch warmweiße LEDs und Lampen mit weiteren Sockeln von LOHAS im Sortiment gibt, kann es eine ganz gute Alternative werden.

 

Fazit:

Die LOHAS Wifi LEDs sind nicht schlecht, haben leider aber auch ein paar Schwächen. So ist sehr an die App gebunden und kann das System bisher nicht so leicht erweitern wie von anderen Herstellern, da es aktuell nur eine E27 Variante gibt. Dank Amazon Alexa Unterstützung hat man nochmal um einiges mehr an Möglichkeiten und kann die Lampen komfortabler schalten. Die Farbauswahl ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend und die Funktionen der App ganz nett. Leider ist die Helligkeit außer bei Kaltweiß recht gering.

Wer lediglich ein paar einzelne Lampen mit einer smarten Wifi Beleuchtung ausstatten möchte, kann sich die LOHAS LEDs mal anschauen. Besonders als Deko Licht und zusätzliche Beleuchtung ist sie gut geeignet. Als Haupt-Raumbeleuchtung und gemütliches Wohnlicht würde ich sie aktuell noch nicht verwenden, da das warmweiße Licht nicht überzeugt und das Licht hauptsächlich Kaltweiß ausstrahlt.

 

+ Schnelle Reaktion

+ Schönes Licht

+ Amazon Alexa Unterstützung

+ Stromverbrauch ist sowohl im Betrieb als auch Standby in Ordnung

+-  Helligkeit eher gering und nur bei Kaltweiß einigermaßen stark

+- App Bedienung leider nicht optimal. Zwar übersichtlich und einfach gehalten, Schieber für die Einstellungen reagieren aber oft nicht sofort.

+- Preis ( aktuell auf der gleichen Preisebene wie Yeelight, IKEA Wifi LEDs, Osram und co. )

-LED flackert ab und an

-Farbspektrum nicht sehr groß und kein Vergleich zu Philips Hue

– Warmweiß wird nur sehr schwach wiedergegeben und wird mit Gelb/Rot etc. gemischt. Das Weißspektrum ist daher hauptsächlich kaltweiß und für ein gemütliches Wohnzimmer Beleuchtung nicht warm genug.

 

 Produkt auf Amazon

5 Comments
  1. Seit paar Tagen reagieren die meisten Lohas gu 10 nicht mehr ,sind offline mit der tua App habe ich alles schon probiert löschen und Neustart hat nichts gebracht
    Ich bitte um Hilfe

    1. Hallo Thomas,
      leider kann ich dir da nicht groß weiterhelfen, weil ich das System selbst nicht nutze. Ich habe es nur vor 2 Jahren mal für einen längeren Zeitraum ausprobiert.
      Es gab aber vor kurzem die Bekanntgabe einiger kritischer Sicherheitslücken bei Tuya Geräten. Ich habe dazu auch einen Beitrag veröffentlicht.
      Vor kurzem soll dazu aber ein Firmware Update erschienen sein.
      Hast du dieses Update bereits gemacht?

      Viele Grüße,
      Patrick

  2. Meine LED verbindet sich nicht mit meinem IPhone?

    Lampe blinkt, App geladen auf + gedrückt und es funktioniert leider nicht!

    Was kann man da machen?

    1. Also ich habe es bei mir nur mit der Android App in Betrieb und da hatte es bisher bei allen Lampen sofort geklappt.
      Benutzt du die richtige App “Tuya Smart”?
      Was genau funktioniert denn nicht wenn du auf das + drückst?
      Bei Android muss man der App Standortbestimmungsrechte geben, damit sie die Lampe findet und dann muss man sich mit dem WLAN der Lampe verbinden.
      Falls er bei dir keine Lampe findet, probiere sie mal zu resetten -> 5x an und wieder ausschalten.
      Falls vorhanden, probiere die Einrichtung mal mit einem anderen Gerät anstatt dem iPhone ( wobei es bei iPhone auch ohne Probleme klappen sollte ).

      LG Patrick

  3. Die Lampern sind absolute Störungsträger zwischen 5.000 und 29.000MHz.Eine CE Prüfung fehlt hier völlig und dürfte gar nicht in der EU verkauft werden.Als Funkamateur kann man sein Hobby vergessen.Ausser man dreht die Lampen ab. 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.