Ich habe mir den HP24es Monitor für meinen Schreibtisch zum Anschluss an meinen Laptop gekauft. Gesucht habe ich nach einem schicken FullHD IPS Bildschirm der auch schön schlank ist, sodass er auf dem Schreibtisch nicht allzu viel Platz verbraucht.


#Erster Eindruck:
Der Ständer des HP24es ist aus Aluminium gefertigt, der Rahmen im Alu Look ist leider aus Plastik. Trotzdem wirkt er im Gesamten sehr hochwertig. Der Ständer ist mit einem Klips und reindrehen einer Schraube schnell montiert. Das Netzteil ist am Kabel angebracht, sodass er nochmal ein wenig schlanker ist wie andere Monitore. Für den günstigen Preis bin ich immer noch überrascht von der Qualität.
#Einstellungen und Bildmodi:
Rechts unten befindet sich der Ein/Ausschalter und die Menü Tasten. Der Ein/Aus Schalter hat vorne eine Kennzeichnung aufgedruckt, bei den Menü Tasten weiß man leider nicht so schnell wo sie liegen. Sobald man eine Taste drückt, blendet sich ein Menü mit Icons eins. Dort man dann welche Taste für welche Aktion gedrückt werden muss.
Für meinen Geschmack empfand ich den Modus Technicolor am besten. Ich habe aber an Helligkeit, Kontrast und Farben noch Feineinstellungen vorgenommen.
Einen Bildmodus muss ich hier noch erwähnen, weil ich ihn wirklich gut finde. Der sogenannte „Low Blue Light“ Modus.
Hier werden wie der Name schon sagt die Blautöne vom Bild etwas rausgenommen, was augenschonender ist und sich besonders für abends eignet. Da blaues Licht laut einigen Studien und Berichten wach macht und zu Schlafstörungen führt, sollte man sich am besten nicht Stunden vor dem Schlafen gehen an der Glotze hängen 😉 Man merkt es ja, dass man dann einfach schlechter einschläft. Da ich selbst oft bis spät abends am PC sitze und sehr lange brauche zum Einschlafen, freut mich diese Funktion sehr. Schalte den Modus jetzt immer abends ein und finde es deutlich entspannter für die Augen.

#Bild:
Nun natürlich zum Wichtigsten Punkt, dem Bild. Nach dem ersten Hochfahren war ich wirklich positiv überrascht wie farbenfroh und scharf das Bild ist. Egal ob im Office Betrieb, bei Filmen oder Spielen. Ja auch zum Zocken als Gelegenheitsspieler eignet er sich meiner Meinung nach wirklich gut. Selbst bei schnellen Bewegungen konnte ich keine störenden Schlieren o.ä erkennen.
Das IPS Display ist gut für den Preis und die Blickwinkel meiner Meinung nach ausreichend. Wenn man zu 3. vor dem Monitor sitzt sehen alle einwandfrei das Bild. Schaut man von oben drauf oder stark seitlich dunkelt das Bild schnell ab und verliert an Kontrast. Da man von diesen Perspektiven aber eh bestimmt nie auf den Monitor schaut sollte es keinen stören.

#Ausleuchtung:
Die Ausleuchtung des Bildes ist wirklich erstaunlich gut und gleichmäßig, wie ich es bisher noch bei keinem Monitor gesehen habe. Einzig ein kleiner Lichthof an der oberen Seite ist bei mir zu erkennen. Dieser stört aber nicht und ist nur bei einem komplett schwarzen Bild zu erkennen. Eine perfekte Ausleuchtung erhält man aber selbst bei 400€+ Monitoren nicht, daher bin ich in diesem Fall voll zufrieden.

##Fazit:
Ein edler, schlanker und einfacher Monitor mit tollem Bild und sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Wer also keinen SchnickSchnack braucht wie Höhenverstellbarkeit, alle Anschlüsse auf dieser Welt 😉 oder ein paar verbaute Blechdosen Lautsprecher, der wird mit dem HP 24es bestimmt voll und ganz zufrieden sein 🙂
+ hochwertig verarbeitet
+ scharfes Bild mit kräftigen, natürlichen Farben
+ günstiger Preis
+ Kompakt – verbraucht wenig Platz, schmale Bildschirmränder

-Monitor wackelt leicht nach vorne bzw. hinten

 

Produkt auf Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.