Datenleak bei GearBest – Datenbank mit ungeschützten Kundendaten und unverschlüssten Passwörtern

Kategorien News

Laut dem israelischen Sicherheitsexperten Noam Rotem ist es ihm gelungen sich Zugriff auf die Datenbank von dem chinesischen Online Händler GearBest zu verschaffen. Die Datenbank beinhaltet 1,5 Millionen Datensätzen mit vollständigen Namen, Geburtsdaten, Anschrift und weiteren Kontaktinformationen, IP-Adressen und sogar Ausweisnummern, Zahlungsinfomationen/Bestellhistorien sowie den Passwörtern im Klartext!

GearBest hat bis heute nicht auf die Meldung geantwortet und Stellung bezogen. Auch wurde an der Schwachstelle bis zum aktuellen Zeitpunkt nichts geändert. Das Löschen des eigenen Accounts wird wahrscheinlich momentan nicht allzu viel bringen.

Man sollte am besten sofort das bei GearBest verwendete Passwort bei allen Diensten wo man es eventuell sonst noch nutzt ändern. Auch in diesem Fall nur wieder der Rat für jeden Dienst ein eigenes Passwort zu verwenden.

Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/Gearbest-Forscher-warnt-vor-grossem-Datenleak-bei-chinesischem-Online-Haendler-4337148.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.