Ich möchte euch in diesem Beitrag mal eine für mich gute und günstige Lösung für eine smarte WiFi Beleuchtung vorstellen.

Es handelt sich um das Magic Light System, welches unter vielen Namen im Internet verkauft wird, wie beispielsweise FluxLED oder MagicHue.

Vorteile:

  • Günstig
  • benötigt keinen Hub
  • Alexa fähig
  • vergleichsweise geringer Standby Verbrauch
  • Gute Einbindung in Drittanbieter Systeme, wie Home Assistant. 
  • aktuell 3 E27 Varianten und 2 LED Controller im Sortiment

Nachteil :

  • (noch?) keine weiteren Fassungen verfügbar wie E14, GU10.. ( Einsatz von Fassung-Adapter jedoch möglich wie zB. E14 zu E27)
"Magic Home WiFi Controller – LED Stripes fürs Smart Home ab 2,5€ pro Meter ( vs. Philips Hue LightStrip+ für ~30€ pro Meter!)" weiterlesen

Da man bei LED Streifen schnell mal den Überblick verlieren kann und es einige unterschiedliche Typen gibt, möchte ich hier kurz mal den Unterschied zwischen den 2 häufigst vorkommenden LED Streifen erklären – SMD 3528 und SMD 5050.

(Bei den beiden genannten Typen lässt sich immer nur ein Farbwert pro LED Strang ansteuern. Möchte man wie beim Ambilight jede einzelne LED anders ansteuern, benötigt jede LED einen eigenen Controller Chip wie zB. bei den WS2801. )

"Unterschied zwischen SMD 3528 und SMD 5050 LED Stripes" weiterlesen

Update 2.1.2018  aktualisierte Rechnung mit derzeitigen Auszahlungsraten

Seit einigen Wochen ist der Trend vom Einbinden eines Mining Scriptes in seine Webseite gerade zu explodiert. Angefangen mit Pirate Bay, die die Rechenleistung ihrer Webseiten Besucher mit einem Mining Script von Coinhive.com dazu benutzt haben, die Kryptowährung Monero zu schürfen während des Webseiten Besuchs, haben nun etliche weitere Webseiten diese Methode eingebunden. Aber auch Kriminelle nutzen dieses Script und verbreiten es durch Schadsoftware oder binden es in Browser Erweiterungen ein. 

Was genau ist Coinhive?

Coinhive bietet verschiedene Möglichkeiten an, um zB. mit einem JavaScript Kryptowährung zu schürfen. Webseitenbetreiber können dann dieses Script in ihre Seite einbinden und wenn ein Besucher auf der Seite surft, wird nebenbei ein Teil der Rechenleistung zum Mining verwendet.  Der Gedanke dahinter ist auch gar nicht so uninteressant. Schließlich nervt die aufdringliche Werbung im Internet und einen Teil seiner CPU-Leistung abzugeben stört in den meisten Fällen nicht. 

 
"Coinhive – Krypto Mining statt Werbung? Was steckt dahinter, wie lohnenswert ist es und wie kann man es als Endnutzer verhindern" weiterlesen

Ich möchte an dieser Stelle mal ein Gewinnspiel für die Bastler und Technik begeisterten Leute unter uns veranstalten. Aus diesem Grund verlose ich ein komplettes Raspberry Pi Starter Set inklusive Raspberry Pi 3 Netzteil 5V 3.1A SanDisk Ultra MicroSD Karte 16GB Gehäuse nach Wahl So könnt ihr gleich loslegen und eure Wunschprojekte in den Angriff…“Gewinnspiel – Raspberry Pi Starter Kit 20.10-30.11.2017” weiterlesen

Update 14.07.2018: Aktuell hat Amazon zum Anlasse des Primeday 2018 wieder die Dashbuttons für 1,99€ im Angebot. Zusätzlich erhaltet ihr auf den ersten Knopfdruck 4,99€ Rabatt. Link zur Aktion

Da Amazon in den letzten Wochen seine Dash Buttons im Sale hatte, habe ich mir überlegt aus Spaß mal welche zu kaufen und zu schauen, was mit den kleinen Wifi Buttons alles so möglich ist. 

Für mich war die Verbindung mit dem Dienst IFTTT ( If This Then That) https://ifttt.com am interessantesten und er lässt einem nahe zu unbegrenzte Möglichkeiten zu. Ihr könnt zB. mit einem Knopfdruck eine Email versenden, eure Wifi Lampen anschalten, ein Event tracken oder zum Beispiel eure WiFi Steckdosen damit ansteuern. Am besten schaut ihr euch auf der Webseite aber alles mal durch. 

Wie ihr den Dash Button mit IFTTT verbindet, werde ich euch in diesem Beitrag zeigen.

 
"Amazon Dash Button Hack – Nutzung mit IFTTT und weitere Möglichkeiten" weiterlesen

Der Dockin D Fine hat seit einiger Zeit mein Interesse geweckt. Bei Amazon wird er vom Großteil der Kunden sehr gut bewertet und scheint viel für sein Geld zu bieten. Dockin ist eine bisher noch recht unbekannte, aus Berlin stammende Firma. Sie haben bis jetzt 4 Produkte auf dem Markt, wovon 3 Bluetooth Lautsprecher sind. Beim D Fine handelt es sich hier um das größte Modell.

Seit einiger Zeit habe ich ihn nun schon im Alltag in Benutzung gehabt und sowohl Indoor, beim Kochen, Fernsehen oder einfachen, gemütlichen Musik hören auf der Couch aber auch im Outdoor Betrieb am Limit getestet. 

Eines kann ich schon mal verraten: Der D Fine überrascht mit seiner Leistung und kann es sogar mit Konkurrenten aufnehmen, welche fast das Doppelte des Berliners kosten!

"{Test} Dockin D Fine – 140€ Preis/Leistungstip, der bessere JBL Extreme zum halben Preis!" weiterlesen

Wer sensible Geräte bei sich im Haushalt hat und Angst vor Datenverlust oder Schäden durch Überspannung hat, für den könnte ein USV System eine interessante Anschaffung sein. Die Anschaffungskosten halten sich im Rahmen und sollte es mal zu einem Stromausfall oder ähnlichen Situationen kommen, dann ist man froh wenn alle Geräte geschützt sind und man keine Angst um Datenverlust haben muss.

Das APC BE550G-GR USV-System bietet 8 Steckdosen, wobei 4 davon mit einer Batterie bei Stromausfall gepuffert sind. Zusätzlich hat man 3 RJ45 Datenanschlüsse, an denen man Geräte wie Telefon oder Modem anschließen kann. Ein Port davon dient als Datenanschluss, mit dem man den PC mit dem USV-System verbinden kann und so eine Status Übersicht hat und diverse Einstellungen vornehmen kann.

"{Test} Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit dem APC BE550G-GR USV-System" weiterlesen

Im günstigen Einsteiger Preissegment wird man auf der Suche nach einem kompakten Bluetooth Lautsprecher wohl schnell auf den JBL Go stoßen. Dieser wird auch bei Amazon mit fast 5 Sternen im Durchschnitt bewertet. Ich habe ihn mal selbst ausprobiert und sage euch, ob der Kauf sich lohnt und was ihr für den Preis von ca. 30€ hier erwarten könnt.

"{Test} JBL Go Bluetooth Lautsprecher – voller Sound im Hosentaschenformat" weiterlesen

Der Kopfhörer Markt ist riesig und man hat die Qual der Wahl. Ich möchte daher hier meinen eindeutigen Favoriten im Preisbereich bis 500€ vorstellen – Der Bowers & Wilkins P7 Wireless Kopfhörer.

Bowers & Wilkins (B&W) ist ein aus England stammendes Unternehmen, welches sich besonders im hochpreisigen Lautsprechersegment einen ansehnlichen Namen verschafft hat. Im Kopfhörer Bereich sind aktuell 4 Modelle der P-Serie auf dem Markt. Angefangen mit dem P3 und P5, welche sich noch im vergleichbar niedrigen Preissegment befinden, liegt der P7 mit 350€ bzw. 400€ für die Wireless Variante im Mittelfeld und ist meiner Meinung nach Preis/Leistungsmäßig auch der Interessanteste. Klanglich liegt der P7 in einer anderen Welt im Vergleich zu seinen kleinen Brüdern dem P3 und P5. Zu mindestens preislich wird der P7 von dem P9 Signature nochmal getoppt. Da wir dann hier aber mit dem P9 schon an der 1000€ Marke kratzen und dies wohl nur für extreme HiFi Enthusiasten in Frage kommt, kommen wir zurück zu dem P7 und zwar genauer gesagt dem P7 Wireless.

Ich habe bisher schon über 30-40 Kopfhörer in allen Bereiche, sowohl von bekannten Marken als auch unbekannteren Herstellern Probe gehört. Als es für mich nun Zeit für einen neuen Kopfhörer wurde, der perfekt für zu Hause aber auch unterwegs geeignet ist, habe ich mich lange mit dem Thema beschäftigt und viel verglichen. 

Warum der B&W P7 Wireless mein absoluter Favorit und Spitzenreiter der Kopfhörer bis zur 500€ Marke ist, möchte ich in meinem folgenden Bericht erläutern 😉

 

"Bowers & Wilkins P7 Wireless – Der Mercedes unter den Kopfhörern mit herausragendem, kraftvollen Hi-Fi Klang" weiterlesen