Ich habe schon lange das Multiroom Projekt auf meiner ToDo Liste stehen und habe schon mehrere Lösungen mit dem Raspberry Pi ausprobiert. Natürlich gibt es bereits ziemlich gut ausgereifte Multiroom System wie Sonos, Raumfeld und Co. Doch ehrlich gesagt sind diese preislich noch jehnseits meiner Vorstellungen und wohl von den meisten anderen Interessenten auch.

Warum außerdem extra ein neues System kaufen, wenn man zu Hause schon eine gute Musik Anlage und diverse Boxen und Bluetooth Lautsprecher rumstehen hat?

Hier bin ich dann auf den Weg gekommen mir eine Lösung mit dem Raspberry Pi zu überlegen. Soundkarten gibt es ebenfalls schon viele Variante, womit sich ein hochwertiger Klang aus der Himberre rauskitzeln lässt. Doch gibt es beim Thema Multiroom ein großes Problem – die Synchronisierung.

Nach vielfachen Versuchen war ich schon kurz davor das Ganze doch abzuhaken. Früher oder später trifft man auf das Squeezbox System von Logitech. Dieses hatte ich dann mit verschiedenen Varianten ausprobiert und eine Zeit lang auf Kodi als Addon laufen. So wirklich komfortabel war dies aber nicht und die Einrichtung auf mehreren Raspis ist damit auch nicht so alltagstauglich.

Max2Play ist sozusagen eine All-in-One Lösung rundum Multiroom, Mediacenter, Hausautomatisierung und was man sich eben noch alles so einfallen lassen kann. Da es auf Raspbian basiert ( in der aktuellen Stable Version auf Jessie Lite und in der Beta auf Stretch) kann man hier auch problemlos andere Anwendungen dazu installieren. Mehr dazu aber später.

"Die Eierlegende Wollmichsau – Multiroom Musik mit dem AllinOne Betriebsystem Max2Play für den Raspberry Pi" weiterlesen

Seit einiger Zeit hat Amazons Alexa einen Platz in unserem Wohnzimmer eingenommen. Lichter und Steckdosen steuern ist hier nichts mehr neues und schnell kam die Überlegung das Ambilight, welches über Hyperion auf dem Raspberry Pi läuft, ebenfalls mit Alexa ansteuern zu können.

Das Ganze funktioniert sogar relativ einfach mithilfe von “ha-bridge”. Die Software emuliert eine Philips Hue Bridge und ermöglicht die direkte Steuerung von Hyperion über Alexa. So könnt ihr dann Befehle geben wie “Alexa, schalte Ambilight an”.

Wie ihr das alles einrichtet und was sich sonst noch alles damit machen lässt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

"(Howto) Hyperion Ambilight über Amazon Alexa steuern" weiterlesen

Ich habe mich schon viel mit dem Thema Sound beim Raspberry Pi beschäftigt. Da ich ein paar Pi´s im Einsatz habe, die als Internet Radio, Media Center und Streaming Boxen herhalten, spielt hier eine hochwertige Soundausgabe eine große Rolle. Gerade wenn man seine Musik-Anlage an den Pi anschließen möchte.

Der Klang des Onboard-Klinke Anschluss des Raspberrys ist leider nur für Testzwecke geeignet und ist qualitativ kaum zu gebrauchen. Bei der Soundausgabe über den HDMI Port sieht das ganze schon anders aus. Wenn man z.B. einen AV-Reciever mit HDMI Anschlüssen hat, kann man hier also schon ziemlich gute Soundqualität erreichen.

Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, um einen ordentlichen Klang aus dem beliebten Minirechner zu erhalten. Von einfachen USB Soundkarten bis hin zur 24 Bit 192 Khz Soundkarte. Ich habe jede Möglichkeit ausprobiert und möchte hier eine kleine Übersicht von Soundkarten darstellen in Bezug auf Preis/Audio Qualität.

"Soundkarten für den Raspberry Pi – Vom Blecheimer zur Hi-Fi Himbeere" weiterlesen

Ich habe seit ein paar Wochen den Livington Prime Akku-Staubsauger im Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein Teleshopping Produkt, womit ich bisher so gut wie keine Erfahrungen gemacht habe. In diesem Bereich gibt es aber unterschiedliche Meinungen. Viele sind von den Produkten begeistert und andere sind gar keine Teleshopping Fans und haben die Einstellungen, dass es sich hier um “überteuerten Müll” handelt.

Ich möchte daher mal von meinen ersten Erfahrungen mit einem Teleshopping Produkt berichten. In manchen Foren und auf Youtube wurde der Livington Prime Akku-Sauger hochgelobt, bei Amazon wird er jedoch fast durchgehend mit 1 Stern sehr schlecht bewertet. Es tauchen hier jedoch auch ein paar widersprüchliche 5-Sterne Bewertungen auf.  

Livington Prime – Top oder Flop? Konkurenz zu Dyson? Mehr dazu in meinem Erfahrungsbericht.

"Livington Prime Akku-Staubsauger, Mediashop Produkt im Test" weiterlesen

Immer mehr Hersteller springen auf den Smart Home Zug auf und bringen “schlaue” Produkte auf den Markt. So war ich schon länger auf die Produkte von TP-Link gespannt, welche seit kurzer Zeit auf den Markt sind. TP-Link ist mir schon länger unter einem guten Preis/Leistungverhältnis bekannt und habe unter anderem TP-Link WLAN Repeater lange im Einsatz gehabt, welche für das Geld ganz gute Leistung geboten haben. 

Ich habe seit ein paar Wochen zwei weitere Produkte von TP-Link im Einsatz – WLAN Lampen und Steckdosen. Was die smarten Geräte für ihren Preis bieten und wie mein Eindruck derzeit ist, könnt ihr in diesem Beitrag lesen. 

"TP-Link Smart Home Produkte ~ HS100 Wi-Fi Steckdose und LB120 Wi-Fi LED Bulb im Test" weiterlesen

ASUS hat vor nicht allzu langer Zeit das Lyra WLAN Mesh-System auf den Markt gebracht. Hierbei handelt es sich um einzelne WLAN Zugangspunkte (Accesspoints, AP), welche man verteilt im ganzen Haus aufstellen kann. Jeder Lyra Accesspoint vernetzt sich dann untereinander und es wird ein lückenloses WLAN Netz im ganzen Haus aufgebaut. Schlechter WLAN Empfang adé! 

 

Was ist das Mesh-System und welchen Vorteil bietet es?

Auf den ersten Blick wirkt das Ganze System wie normale WLAN Repeater, die jetzt nichts neues sind und auch in den Anschaffungskosten recht überschaubar sind. Das Lyra Mesh-System baut hierauf aber auf und bietet einem einige Vorteile gegenüber normalen Repeatern. Alle Lyra Mesh Zugangspunkte senden das gleiche WLAN Netz aus. Man hat also nur 1 Netz, welches sogar gleichzeitig über eine 2,4 Ghz und 5 Ghz Frequenz verfügt. Das System entscheidet dann beim verbinden des Gerätes, welches Netz dem Geräte eine bessere Performance liefert und einen besseren Empfang bietet. Ein weiteres Feature ist die Kommunikation unter allen Mesh-Zugangspunkten. Jeder Mesh-AP weiß, welcher Benutzer auf welchem Geräten eingeloggt ist. Bewegt man sich im Haus und hätte zu einem Zugangspunkt besseren Empfang und eine schnellere Übertragung, wird ohne Unterbrechung automatisch zu dem nächsten Mesh-Zugangspunkt gewechselt. Also eine super Sache und deutlich komfortabler wie normale WLAN Repeater. 

 

"[TEST] ASUS Lyra AC2200 Tri-Band WLAN Mesh System, lückenloser WLAN Empfang in jeder Ecke im Haus?" weiterlesen

Update 17.07.18    6 Monate in Alltagsnutzung – Aktuelle Erfahrungen und meine Meinung nach einem halben Jahr zu dem Zenbook Pro. (siehe Ende des Blog Beitrags) 

Wer derzeit nach einem leistungsstarken aber mobilen Ultrabook mit hochwertiger Verarbeitung sucht, stößt hauptsächlich auf das DELL XPS 15 und das ASUS Zenbook Pro UX550, welche beide mit einem i7-7700HQ und einer Geforce 1050 reichlich bestückt sind.

Ich habe mich aufgrund des schicken, edlen Alu-Designs und diversen Kleinigkeiten wie Thunderbolt 3.1 oder Fingerprint Reader für das ASUS Zenbook Pro in der 16GB RAM Full HD Variante entschieden.

 

Daher hier mal mein erster Eindruck und ein 2 Wochen Test…
"ASUS ZenBook Pro UX550VD im Test – Leistungsstarker, mobiler Begleiter im hochwertigen Aluminium Unibody Gehäuse (2 Wochen Review)" weiterlesen

Passend zur kalten Jahreszeit auch mal ein kleiner Beitrag, der mal nichts mit Technik zu tun hat 😉

Wer im Winter immer mit kalten Füßen oder Händen zu kämpfen hat oder einfach noch ein Geschenk für seine Liebste/seinen Liebsten sucht, dem kann ich zum Beispiel Handschuhe und Hausschuhe mit Lammfell empfehlen. 

Gerade wenn man bei Minusgraden mal mehrere Stunden auf dem Weihnachtsmarkt verbringt oder noch mit dem Fahrrad unterwegs ist, halten die meisten Handschuhe hier leider nicht wirklich warm. Ich habe mir vor 2 Jahren ein Paar Lammfell Handschuhe bei Stutensee Lammfell gekauft und sie leisten mir immer noch sehr gute Dienste. Habe mir deshalb gedacht, dass man das mit einem Weihnachtsgewinnspiel verbinden kann :). Mit etwas Glück könnt ihr also ein Paar Lammfell Handschuhe im Wert von 39,99€ gewinnen!

"Wildleder Lammfell Handschuhe für die kalte Jahreszeit + Gewinnspiel" weiterlesen

Wer schon lange mit dem Gedanken spielt seinen Mailprovider zu wechseln und sich mehr Privatsphäre und Datenschutz wünscht als bei Google Gmail und Co, der kann jetzt einen 6 Monats-Gutschein beim Testsieger von Stiftung Warentest –  Mailbox.org einlösen und den Anbieter in Ruhe testen. Ich benutze den Mail Dienst selbst und kann ihn in aller…“Mehr Privatsphäre zu Weihnachten – 6 Monate mailbox.org Weihnachts-Gutschein” weiterlesen

Huawei hat schon seit ein paar Monaten das MateBook X auf den Markt gebracht, was meiner Ansicht nach ganz unbegründet etwas in den Hintergrund gerückt ist. Das Huawei gute Smartphones baut, konnte ich mich selbst nun schon seit 2 Jahren überzeugen. Für mich ist das Huawei MateBook als schlanker Begleiter unterwegs und Windows-MacBook Alternative, ein sehr interessantes Gerät, welches ich euch in diesem Testbericht mal vorstellen möchte. 

Zu Markteinführung hat das MateBook X mit 1400-1500€ zu buche geschlagen, was natürlich schon eine Hausnummer ist. Man darf hier aber auch nicht nur auf die Hardware schauen, schließlich ist das MateBook X in einem kompletten Aluminium Unibody gefertigt und kommt mit einer lüfterlosen Kühlung daher. Betrachtet man das Gesamtpaket aus Leistung und Materialen, ist der Preis schon wieder etwas mehr gerechtfertig. Mittlerweilen ist das leistungsstarke und kompakte Alu-Ultrabook sogar schon für 1000-1200€ zu haben und ist für mich hier eine klare Empfehlung, wenn man ein Gerät in dieser Richtung sucht.

Mehr dazu aber in meinem Testbericht..

"{Alltagstest} Huawei MateBook X – Kompakt, leicht und leistungsstark" weiterlesen