Ambilight für jedes externe HDMI Gerät nutzen [ Teil 2 ]

Kategorien Anleitungen, Raspberry Pi

In dem ersten Teil haben wir uns nun mit dem Raspberry Pi und der Hyperion Software unser eigenes Ambilight gebaut. Bis jetzt funktioniert dies aber nur mit der Ausgabe des Video Signals über den Pi mit Kodi. Für viele wird dies aber nicht zufriedenstellend sein. Mit einem kleinen Aufwand kann man aber die Ambilight Beleuchtung für jedes beliebige HDMI Gerät nutzen wie zB. dem Amazon FireTV, XBOX oder einem TV Reciever oder DVD Player.

Erst mal zu der benötigten Hardware. Ich nehme hier an, dass ihr alle Bauteile von dem ersten Teil der Anleitung habt und ein laufendes und fertig eingerichtetes Raspberry vor euch stehn habt. Die Teile für diesen Teil kosten ca. 60€.

Einkaufsliste:
ProduktPreisAlternativePreisAnmerkung
HDMI Splitter15-20€
HDMI2AV Converter13€
USB-Videograbber13€
Cinch Verbindungsstück2€
2 HDMI Kabel4-7€ pro Kabel je nach LängeFür Verbindung vom HDMI Splitter - (zu) - HDMI2AV Converter und Fernseher
5m Klettstreifen10,95€Montageklebeband6,50€optional, zur Befestigung der Komponenten

 

Bei der Hardware ist es wichtig nicht irgendeinen HDMI2AV Konverter oder USB-Videograbber zu kaufen, da viele nicht für unser Projekt geeignet sind und kompatibel. Bei den HDMI2AV Konvertern sind unterschiedliche Chipsätze verbaut. Meistens werden diese aber nicht angegeben. Wir benötigen hierfür einen mit dem “Better” bzw. “Best” Chipsatz, so wie es auf chinesischen Seiten und bei Angeboten auf Aliexpress oft angegeben wird. Bei dem Videograbber ist es wichtig, dass er keine extra Treiberinstalltion benötigt, damit der Pi ihn sofort erkennt. Der LogiLink Videograbber funktioniert sehr gut und wird bei dem Ambilight Projekt von vielen erfolgreich verwendet.

 

Verbindung der Komponenten:

An den Eingang des HDMI Splitters schließt ihr euer gewünschtes HDMI Gerät an mit dem ihr das Ambilight nutzen wollt. Falls ihr mehrere Geräte nutzen wollt, gibt es auch HDMI Switcher. Damit könnt ihr mehrere HDMI Geräte anschließen und per Fernbedienung umschalten. Der erste Ausgang des Splitters geht dann an den Fernseher, der 2. Ausgang an den HDMI2AV Konverter. An dem Konverter befinden sich nun 3 Ausgänge. Der rote und weiße sind für den Audio Kanal, der gelbe für den Video Kanal. Wir benötigen nur den Videokanal (gelb), um das Bildsignal an den Raspberry zu vermitteln. Dazu steckt ihr jetzt das Cinch Verbindungsstück an den Konverter und könnt jetzt daran den USB-Videograbber anstecken. Der HDMI2AV Konverter benötigt in den meisten Fällen noch eine Stromversorgung über microUSB. Ich habe ihn bei mir an einen USB Port des Fernsehers angeschlossen. Wenn man dann den Fernseher ausschaltet, geht auch der Konverter und somit die LEDs aus. Der Videograbber wird letztendlich an einen USB Steckplatz des Raspberry angeschlossen.  Fertig!

Jetzt habt ihr alles verkabelt und das ganze ist auch schon fast einsatzbereit!

 

config.txt anpassen:

Damit der Videograbber problemlos funktioniert und wir den Pi auch benutzen können, wenn der Pi noch kein Signal vom Fernseher am HDMI Anschluss bekommt, müsst ihr 2 Einträge in der config.txt hinzufügen. Hierzu wieder SD Karte aus dem Pi und an den PC anschließen. Im Hauptverzeichnis die config.txt öffnen und ganz unten folgendes reinkopieren:

# mehr USB Strom

max_usb_current=1

# Start ohne HDMI Signal

hdmi_force_hotplug=1

 

Neue Konfiguration für Hyperion generieren:

Für die Verwendung von einem externen Grabber müsst ihr eine neue Config mit Hypercon erstellen. Eure davor eingetragenen Werte könnt ihr aber alle belassen.

Jetzt deaktiviert ihr unter dem Tab ‘Grabber’ den internen Grabber und aktiviert den externen Grabber [V4L2]. Die Standard Werte könnt ihr erst einmal so lassen. Generiert die neue Config und ladet sie auf euer Pi in den Config Ordner. Wenn ihr später nur den externen Grabber nutzen wollt, nennt die neue Config einfach wie vorgegeben hyperion.config.json

So wird sie beim Start von Hyperion immer standardmäßig geladen. Wollt ihr später sowohl den internen als auch externen Grabber nutzen, müsst ihr mehrere Config Dateien anlegen. Hierzu werde ich noch ein paar Möglichkeiten beschreiben, wie ihr dies am besten regeln könnt.

Nun schaltet alle Geräte an, sodass der Grabber ein Bild erhält. Stellt mit Hypercon eine Verbindung über SSH mit eurem Pi her.

Macht einen Rechtsklick auf die Fernseher Abbildung im rechten Teil von Hypercon und klickt auf “Hole Bild vom Grabber..”. Jetzt sollte wenn ihr alles richtig gemacht habt, das Bild des HDMI Gerätes erscheinen, welches ihr angeschlossen habt. Falls an den Seiten ein schwarzer Rand zu erkennen ist und das Bild nicht bis an den Rand geht bzw. zu weit über den Rand hinaus, könnt ihr links in den Einstellungen Pixel entfernen. ( Entf. Pixel rechts, Entf. Pixel oben.. usw. ). Das müsst ihr jetzt durch probieren genau anpassen. Nach jeder Änderung ein neues Bild vom Grabber holen und das Ergebnis überprüfen.

Die angepasste Config nochmal neu generieren und auf den Pi laden. Fertig!

Jetzt habt ihr für all eure Geräte ein erstklassiges und beeindruckendes Ambilight.

Befestigung der Komponenten:

Um bei der vielen Hardware wie dem HDMI Splitter, HDMI2AV Konverter, Netzteil und Co. nun Ordnung ins Chaos zu bringen, habe ich alle Komponenten an der Rückseite des Fernsehers befestigt. In meinem Fall habe ich alles mit Klettstreifen befestigt, sodass man bei Bedarf die Hardware auch wieder abmachen kann. Die Kabel bindet ihr am besten mit Kabelbindern zusammen. Hier gibt es die normalen aber auch Klettkabelbinder. Wollt ihr etwas komplett an die Rückwand kleben, könnt ihr das auch mit Montageklebeband machen. Hier kann es aber dann mal schwierig werden, wenn ihr die Hardware verlegen wollt oder kurz abmontieren müsst. Daher finde ich die Lösung mit den Klettstreifen ziemlich gut.

 

 

Komfortables Umschalten der Hyperion Konfigurationen:

Ein kleines Beispiel. Ihr wollt den externen Grabber am meisten benutzen und die Config soll immer standardgemäß geladen werden. Dann nennt ihr eure externe Grabber Config hyperion.config.json, kopiert diese und gebt der Kopie einen deutlichen Namen wie zB.  hyperion-grabber.config.json.  Für Kodi nennt ihr die jeweilige Config dann hyperion-kodi.config.json. 

31 Gedanken zu „Ambilight für jedes externe HDMI Gerät nutzen [ Teil 2 ]

  1. Hallo Patrick , Dankeschön leider habe ich schon eine switsh von Marmitek . Der kann auch 4K 30hz , habe gestern den konverter mit 4K 30hz ausprobiert mit meinen UHD Player mit der Einstellung auf 4K 30hz und lief einwandfrei. Nun noch eine Frage muss in der Hypron Config, hyperion.config.json.sample” stehen? Die ist nicht in meiner Config, hat die Datei etwas mit Auto Start zu tun ?denn ich muss jedesmal mein Ambilight über Hyperon SSH aktivieren das ist auch ziemlich nervig. Vielleicht kannst du mir auch hierbei behilflich sein ? Wünsche dir einen schönen Abend und ein Guten Start in die neue Woche LG Jens

  2. Guten Tag, finde ihre Erklärung zum Ambilight Hyperion echt super .
    Habe eine Frage , habe alles soweit das Ambilight zu laufen gebracht, in ihrer Beschreibung geht es auch um mehrere Quellen fürs Ambilight. Habe mir einen Switsch mit UHD und ein Konverter mit UHD aber mit 30 hz gekauft , nun meine Frage muss ich den anderen beschriebenen Spliter auch mit anschließen ? Noch eine andere frage ich habe einen Samsung SUHD TV mit der connect Box Wie muss ich jetzt alles richtig anschließen? Wäre Ihnen sehr dankbar wenn sie mir hälfen könnten

    1. Hallo Jens,
      zuerst einmal: leider habe ich selbst nicht den Aufbau mit der UHD/4k Variante gemacht und kann hier auch nichts genaueres zu sagen bzw. Tipps zu funktionierender Hardware geben. Für UHD/4K wird komplett andere Hardware benötigt, also sowohl Converter, Switch, Splitter etc. mit 4K60 Unterstützung. Zudem brauchst du Geräte die den HDCP Schutz umgehen wie z.B. HDFury https://amzn.to/2LL93kc . Da bei dir aber alles läuft gehe ich von aus, dass der Aufbau stimmt.

      Bin mir nicht sicher ob ich deine Frage ganz richtig verstanden habe aber zu der Variante mit mehreren Quellen:
      Möchtest du für externe HDMI Zuspieler mehrere Quellen nutzen, kannst du das natürlich mit einem UHD HDMI Switch machen.
      Aufbau wäre dann z.B. so 3 HDMI Geräte -> 3×1 Switch -> HDMI Splitter -> 1.) Converter -> Raspberry und 2.) -> Fernseher
      Heißt ja du brauchst natürlich immer noch einen Splitter nach dem Switch um das Signal sowohl an den Fernseher und an Hyperion auf dem Raspi weiterzuleiten.

      Mit ConnectBox meinst du den Router von Unitymedia? Was genau möchtest du da anschließen?

      VG, Patrick

      1. Hallo Patrick , Dankeschön das du so schnell zurückgeschrieben hast . So ich habe nun alles soweit angeschlossen mein Reciver ist die Quelle die ich im spliter habe , dan wollte ich gerne eine zweite betreiben , mein Switsh hat 4 HDMI Input und ein HDMI Ausgang. Die Connect Box ist die vom Samsung SUHD 4K . Der RPI 3B ist mit dem HDMI an der Connect Box angeschlossen das HDMI Kabel vom TV ist im Splitter auf HDMI und der Konverter ist auf HDMI 2 . Wie geschrieben läuft alles soweit nur das umstecken ist ist Nicht schön . Ich hoffe ich habe dir das Problem richtig beschrieben., vielleicht kannst du mir weiter helfen ? Wünsche dir noch ein schönen Sonntag Abend. LG Jens

        1. Hallo Jens,
          also ich habe bei mir einen HDMI Switch mit Fernbedienung in Verwendung. Diesen von CSL https://amzn.to/2Q01ZU7 , wobei du dann natürlich die 4K Variante benötigst https://amzn.to/2N8ohV7.
          Der funktioniert prima und kann damit dann über die Fernbedienung einfach die externen Quellen umschalten.
          Der Ausgang vom Switch geht dann natürlich in den Splitter.

          Damit sparst du dir dann das Umstecken.

          Danke, dir auch noch einen schönen Sonntag Abend!
          VG, Patrick

  3. Hallo Patrick…habe nun mehrmals deinen Artikel zum Thema externe Geräte mit Hypercon gelesen…
    habe nun folgendes problem.
    der grabber holt kein aktuelles Bild vom tv…es ist immer nur ein Testbild mit bunten senkrechten streifen.
    – im kodibetrieb funktioniert alles
    – Ausgang vom HDMI2AV Converter direkt am tv und Bild ist da

    verkabelt habe ich soweit auch alles richtig…

    avr -> spitter input
    Output 1 -> HDMI2AV Converter
    Output 2 -> tv hdmi 2
    HDMI2AV Converter -> Grabber -> rpi

    externe Stromversorgung an HDMI2AV Converter & Spitter ist dran…

    kannst du mir helfen?

    grüße

    1. Hallo Christian,

      ein paar Lösungsideen:
      – Hast du schon probiert den Schalter von NTSC – PAL umzustellen?
      – in der hyperion config den externen Grabber aktiviert und konfiguriert? config auch aktiv?
      – Eintrag max_usb_current=1 in der raspi-config eingetragen?
      – Netzteil stark genug? mind. 2,5A sollte es liefern können
      – verbind dich mal über SSH mit Putty und tippe
      “killall hyperiond” ein, dann Grabber in einen anderen USB-Port stecken und den Pi neustarten

      Läuft immer noch nichts könnte auch der Grabber defekt sein. Hast du ein Ausgabegerät mit AV-Anschlüssen ( älteren Videorekorder oder irgendwas) welches du direkt an den Grabber anschließen kannst zum testen?

      Viele Grüße,
      Patrick

    1. Hallo Daniel,
      gute Idee. Ich hatte damals beim Zusammenbau auch dran gedacht, dies jedoch nicht ausprobiert weil HDMI/USB Grabber sehr viel teuer waren und das immer noch sind soweit ich grade gesehn habe ( 60€ aufwärts). Wenn die Treiber Unterstützung da ist sollte es prinzipiell kein Problem sein.
      Wo hast du denn einen HDMI USB Grabber für 15€ gesehen? Für den Preis könnte man es ja einfach mal ausprobieren. Dann würde man sich auch ein bisschen das Verkabelungschaos hinter dem Fernseher sparen 😉

      VG Patrick

    1. Hallo Bernd,

      ich hatte mich vor längerer Zeit damit beschäftigt, weil ich auf einen 4K Fernseher aufrüsten wollte. Leider wird das Ganze dann aber sehr viel teurer.

      Du brauchst einen 4k60Hz HDMI Splitter und einen Linker ( siehe http://amzn.to/2DsXVse ). Normalerweise regelt der Splitter alle Kanäle auf die niedrigste Auflösung runter, die anliegt. In unserem Fall also FullHD weil wir hier den AV Converter etc. anliegen haben. Der Linker täuscht dem Splitter dann ein 4K Gerät vor und konvertiert das Signal auf FullHD.
      Anschluss wäre dann wie in der Anleitung, nur dass man eben zwischen HDMI2AV Converter und HDMI Splitter den Linker verbaut.
      Ein geeigneter Splitter sollte zB. der hier sein http://amzn.to/2mYSub1

      Habe es aber selbst nicht getestet und derzeit ist es meiner Meinung nach einfach noch zu teuer und kostet eben 200€+ durch den Linker und einen 4k60 Splitter.
      Hoffe aber, dass ich weiterhelfen konnte. Wenn ich noch eine günstigere Möglichkeit mal finde und es ausprobieren kann werde ich auch mal einen Beitrag im Blog ergänzen.

      Viele Grüße,
      Patrick

  4. Hallo zusammen,

    ich verzweifle, ich bekomme ein Bild vom Grabber, der Starteffekt kommt auch, auch die des “Sende Farbe” sendet die richtige Farbe, aber dann ist es auch schon vorbei, keine LEDs für das Bild von der HDMI Quelle… ;-( Kann mir eventuell jemand bitte helfen? Danke.

    Gruß Stefan

  5. Also wenn der Grabber angeschlossen ist hab ich zumindest ein Bild am Tv. Aber in der HyperCon kann ich nicht wählen Hole Bild vom Grabber.
    Aktiviert ist er.

    1. so hole Bild vom Grabber geht jetzt,war nicht connectet.
      Aber es bleibt schwarz

      log
      SSH Traffic:
      ssh connected
      ssh out: cat /storage/logfiles/hyperion.log
      ssh in: Hyperion Ambilight Deamon (428)
      ssh in: Version : V1.03.3 (brindosch-2fbbcff/2f01dfa-1495880388
      ssh in: Build Time: Jun 3 2017 02:06:37
      ssh in: INFO: Selected configuration file: /storage/.config/hyperion.config.json
      ssh in: HYPERION INFO: ColorTransform ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorCorrection ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorAdjustment ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: LEDDEVICE INFO: configuration:
      ssh in: {
      ssh in: “colorOrder” : “bgr”,
      ssh in: “name” : “MyHyperionConfig”,
      ssh in: “output” : “/dev/spidev0.0”,
      ssh in: “rate” : 1000000,
      ssh in: “type” : “apa102”
      ssh in: }
      ssh in: INFO: Creating linear smoothing
      ssh in: HYPERION (CS) INFO: Created linear-smoothing(interval_ms=50;settlingTime_ms=200;updateDelay=0
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: 27 effects loaded from directory /storage/hyperion/effects
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: Initializing Python interpreter
      ssh in: INFO: Hyperion started and initialised
      ssh in: INFO: Boot sequence ‘Rainbow swirl fast’ EFFECTENGINE INFO: run effect Rainbow swirl fast on channel 0
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: started
      ssh in: INFO: Kodi checker created and started
      ssh in: INFO: Json server created and started on port 19444
      ssh in: INFO: Proto server created and started on port 19445
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: width=720 height=576
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: pixel format=YUYV
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: signal threshold set to: {0,0,0}
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: INFO: V4L2 grabber created and started
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: BORDER SWITCH REQUIRED!!
      ssh in: CURRENT BORDER TYPE: unknown=0 hor.size=0 vert.size=0
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: stopped
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: effect finished
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)

      log nach hole Bild vom Grabber

      SSH Traffic:
      ssh connected
      ssh out: cat /storage/logfiles/hyperion.log
      ssh in: Hyperion Ambilight Deamon (428)
      ssh in: Version : V1.03.3 (brindosch-2fbbcff/2f01dfa-1495880388
      ssh in: Build Time: Jun 3 2017 02:06:37
      ssh in: INFO: Selected configuration file: /storage/.config/hyperion.config.json
      ssh in: HYPERION INFO: ColorTransform ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorCorrection ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorAdjustment ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: LEDDEVICE INFO: configuration:
      ssh in: {
      ssh in: “colorOrder” : “bgr”,
      ssh in: “name” : “MyHyperionConfig”,
      ssh in: “output” : “/dev/spidev0.0”,
      ssh in: “rate” : 1000000,
      ssh in: “type” : “apa102”
      ssh in: }
      ssh in: INFO: Creating linear smoothing
      ssh in: HYPERION (CS) INFO: Created linear-smoothing(interval_ms=50;settlingTime_ms=200;updateDelay=0
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: 27 effects loaded from directory /storage/hyperion/effects
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: Initializing Python interpreter
      ssh in: INFO: Hyperion started and initialised
      ssh in: INFO: Boot sequence ‘Rainbow swirl fast’ EFFECTENGINE INFO: run effect Rainbow swirl fast on channel 0
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: started
      ssh in: INFO: Kodi checker created and started
      ssh in: INFO: Json server created and started on port 19444
      ssh in: INFO: Proto server created and started on port 19445
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: width=720 height=576
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: pixel format=YUYV
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: signal threshold set to: {0,0,0}
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: INFO: V4L2 grabber created and started
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: BORDER SWITCH REQUIRED!!
      ssh in: CURRENT BORDER TYPE: unknown=0 hor.size=0 vert.size=0
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: stopped
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: effect finished
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh out: killall hyperiond 2>/dev/null ; /storage/hyperion/bin/hyperion-v4l2.sh –device /dev/video0 –video-standard PAL –input 0 –width -1 –height -1 –crop-left 0 –crop-right 0 –crop-top 0 –crop-bottom 0 –size-decimator 1 –frame-decimator 2 –red-threshold 0.0 –green-threshold 0.0 –blue-threshold 0.0 –screenshot
      ssh in: hyperion-v4l2:
      ssh in: version : V1.03.3 (brindosch-2fbbcff/2f01dfa-1495880388
      ssh in: build time: Jun 3 2017 02:06:37
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: width=720 height=576
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: pixel format=YUYV
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: signal threshold set to: {0,0,0}
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: stopped
      sftp getFile(./screenshot.png, java.awt.Image)
      ssh out: cat /storage/logfiles/hyperion.log
      ssh in: Hyperion Ambilight Deamon (428)
      ssh in: Version : V1.03.3 (brindosch-2fbbcff/2f01dfa-1495880388
      ssh in: Build Time: Jun 3 2017 02:06:37
      ssh in: INFO: Selected configuration file: /storage/.config/hyperion.config.json
      ssh in: HYPERION INFO: ColorTransform ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorCorrection ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: HYPERION INFO: ColorAdjustment ‘default’ => [0; 271]
      ssh in: LEDDEVICE INFO: configuration:
      ssh in: {
      ssh in: “colorOrder” : “bgr”,
      ssh in: “name” : “MyHyperionConfig”,
      ssh in: “output” : “/dev/spidev0.0”,
      ssh in: “rate” : 1000000,
      ssh in: “type” : “apa102”
      ssh in: }
      ssh in: INFO: Creating linear smoothing
      ssh in: HYPERION (CS) INFO: Created linear-smoothing(interval_ms=50;settlingTime_ms=200;updateDelay=0
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: 27 effects loaded from directory /storage/hyperion/effects
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: Initializing Python interpreter
      ssh in: INFO: Hyperion started and initialised
      ssh in: INFO: Boot sequence ‘Rainbow swirl fast’ EFFECTENGINE INFO: run effect Rainbow swirl fast on channel 0
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: started
      ssh in: INFO: Kodi checker created and started
      ssh in: INFO: Json server created and started on port 19444
      ssh in: INFO: Proto server created and started on port 19445
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: width=720 height=576
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: pixel format=YUYV
      ssh in: BLACKBORDER INFO: threshold set to 0 (0)
      ssh in: BLACKBORDER INFO: mode:default
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: signal threshold set to: {0,0,0}
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: INFO: V4L2 grabber created and started
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: BORDER SWITCH REQUIRED!!
      ssh in: CURRENT BORDER TYPE: unknown=0 hor.size=0 vert.size=0
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: stopped
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: started
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: effect finished
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
      ssh in: INFO: Application closed with code 0
      ssh in: V4L2GRABBER INFO: stopped
      ssh in: EFFECTENGINE INFO: Cleaning up Python interpreter

      1. Das ist auch mein Problem, was ich nicht verstehe am Ende des Logs:

        ssh in: KODICHECK ERROR: Kodi Connection error (0)
        ssh in: INFO: Application closed with code 0

        Hier schaut es so aus als wäre der Hund begraben, denn grundsätzlich funktioniert die LED Ansteuerung ja. Hast Du schon eine Lösung gefunden?

    2. Also wenn du in der Hypercon App mit Rechtsklick auf den Fernseher in der rechten Bildhälfte klickst, solltest du eigentlich immer ein Bild vom Grabber holen können. (du musst dich dort vorher aber mit deinem Raspberry verbinden im SSH Tab). Aber wenn du ein Bild im direkten Anschluss an den TV erhälst sollte da ja alles passen.
      Hast du in der Config den Internen Grabber deaktiviert? Man muss sowohl für den internen als auch den externen Grabber eine extra Config Datei anlegen.
      Die die du verwenden möchtest nennst du dann hyperion.config.json, die andere hyperion.config.intern.json oder ähnlich.

      Es wäre ansonsten hilfreich wenn du mir vielleicht ein,zwei Bilder von deiner Verkabelung und deine Config Datei zeigen könntest.

        1. Du kannst sie entweder bei http://www.zippyshare.com oder ähnliches Uploadseiten hochladen oder den Text zb. hier https://ghostbin.com/ reinkopieren und dann einfach den Link hier posten.

          Wenn du bei Hypercon nur ein schwarzes Bild vom Grabber erhälst, wird wahrscheinlich an der Hardware das Problem liegen.
          Kurz ein paar Checkpunkte:
          -Kannst du den Ausgang vom HDMI2AV Converter mal direkt an den Fernseher anschließen und schauen ob du über das AV Signal ein Bild aus dem Converter erhälst?
          -Hast du am HDMI2AV Konverter mal den Schalter für NTSC/PAL umgeschalten und probiert ob dann ein Bild kommt?
          -Ist der Konverter mit Strom versorgt? Hier gibt es immer ein MicroUSB Anschluss, der Konverter braucht aber nicht allzu viel Strom. Ich habe ihn einfach an einen USB Port vom Fernseher angeschlossen.

    1. Hi, hast du den externen Grabber bei Hyperion in der Config aktiviert?
      Kommt aus dem HDMI2AV Konverter ein Bildsignal, wenn du den AV Ausgang mal direkt an den Fernseher anschließt?
      Bzw. wenn du in Hypercon auf den rechten Bildbereich Rechtsklick “Hole Bild vom Grabber” anklickst, erhälst du dort ein Bild von deiner HDMI Quelle?

      VG Patrick

    2. So alles nochmal neu gemacht es läuft erstmal. Feineinstellung muss ich noch machen. Und im Moment ist Start led noch falsch. Das sollte aber schnell geändert sein. Gibt es denn die Möglichkeit des HDMI CEC? Also das der tv angeht wenn ich den Receiver anstelle? Ohne Raspberry dazwischen geht es.

      1. Freut mich, dass es jetzt klappt. Für HDMI CEC muss der HDMI Splitter bzw. alle Geräte zwischen Receiver und TV HDMI CEC unterstützen, dann funktioniert auch das 🙂
        Der von mir verlinkte HDMI Splitter von CSL unterstützt dies, jedoch nur auf Ausgangsport 2. Du müsstest also den Fernseher an Port 2 anschließen und die anderen Geräte mit Raspberry an Port 1.

        1. Ausgangsquelle hat zum Teil was gebracht. Tv geht jetzt aus und auch an. Er schaltet bloß auf den falschen HDMI Eingang. Und zwar auf 1 soll aber auf HDMI 2 gehen da dieser Audio Rückkanal hat. Ging vorher auch ohne Raspberry

          1. Ist es eigentlich möglich über eine master Slave steckdisenverteiler das Netzteil des Raspberry und des Netzteil der led auszuschalten wenn der TV an geht bzw. aus wenn der TV ausgeht ?

          2. Ja das funktioniert. Habe ich selbst im Einsatz! Ist sehr praktisch wenn man einfach den Fernseher an den Master Port anschließt und dann Raspberry, Ambilight und ggf. weitere Geräte wie DVD Player an die Slave Dosen.
            Habe die von Brennenstuhl ( http://amzn.to/2zztx9H ) an meinem Schreibtisch und schalte damit automatisch Bildschirme, Drucker etc. mit PC am Masterport ein. Läuft schon länger einwandfrei und hat noch einen Überspannungsschutz dabei.
            Am Fernseher habe ich eine von as-schwabe ( http://amzn.to/2DhrN70 ). Die ist etwas günstiger hat aber nur 6 Steckdosen und keinen Überspannungsschutz.
            Nachteil ist aber wenn man den Raspi hier dran hängt, wird er immer sofort vom Strom getrennt wenn der Fernseher ausgeschaltet wird und nicht ordnungsgemäß runtergefahren. Das kann in 99 von 100 Fällen gut gehen aber auch mal dazu führen, dass die SD Karte zerhauen wird wenn gerade ein wichtiger Schreibzugriff stattfindet und unterbrochen wird. Wenn du aber eine Sicherung der SD Karte machst kannst du diese im Notfall auch wieder aufspielen.

  6. Ich kann machen was ich möchte. alles funktioniert soweit bis auf der Grabber. Habe den Logilink. leider kommt immer ein graues streifiges BIld, ein schwarzes oder die “EierUhr) von windows dreht sich. EIn Bild vom HDMI bekomme ich einfach nicht. Graber habe ich getauscht., aber an dem liegt es ja anscheinend nicht. Ideen?

    1. Hallo Emil,
      hast du mal geschaut, ob aus dem HDMI2AV Konverter ein Bildsignal kommt? Dazu einfach mal den AV Ausgang direkt an den Fernseher anschließen.
      Ist der HDMI2AV Konverter mit Strom versorgt und der Schalter auf PAL?

      Viele Grüße,
      Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.