Innr – günstiges Philips Hue kompatibles Beleuchtungssystem im Test

Wer mit Philips Hue liebäugelt oder schon das erste Starter Paket zu Hause im Einsatz hat, wird schnell merken, dass die Ausstattung aller Lampen im Haus ganz gut ins Geld geht. 

Das Gute ist – da Philips Hue auf Zigbee basiert ist es möglich auch andere Zigbee Lampen mit der Hue Bridge anzusteuern. Ein Beispiel ist hier z.B. Osram, Ikea Tradfri oder eben  Innr!

Ich habe ein paar Produkte von Innr in der letzten Zeit bei mir im Haus mal ausgetestet und mit den Original Philips Hue Lampen verglichen. An dieser Stelle sei zu sagen, dass Innr mir freundlicherweise eine kleine Auswahl Ihrer Produkte kostenfrei für den Test zugeschickt hat.  Vielen Dank hierfür! 

 

Innr bietet in Ihrem Sortiment die wichtigsten Produkte in allen Ausführungen – von E14 Kerzen Lampen, GU10 Spots bis hin zu LED Stripes und normalen E27 Birnen. Also wirklich 1A Auswahl, besonders da ich meistens E14 Kerzen und GU10 Lampen vermisse bei smarten Beleuchtungssystemen. 

Die Einrichtung der Lampen klappte wirklich kinderlicht und gewohnt schnell waren sie mit der Bridge verbunden. Sowohl mit der Hue Bridge als auch mit der Innr Bridge. 

 

Innr RB 165 (E27, Weiß 2700K)

Die einfachste Lampe aus dem Sortiment gibt nur einen Weißton ab mit 2700K, also ein angenehm warmes weiß und lässt sich stufenlos dimmen. Der Preis liegt hierbei bei 15,99€ vergleichbar mit den Philips Hue White für 14,99€ UVP (also sogar 1€ günstiger außerhalb von Angeboten). Das Licht ist vielseitig einsetzbar und ich finde es angenehm und mit 806 Lumen schön hell, vergleichbar mit einer 60 Watt Glühbirne.

 

Innr RB 178 T (E27, tunable White)

Natürlich gibt es aber auch eine tunable White LED Birne, bei der ihr ebenfalls die Lichtwärme einstellen könnt und zwar von 2200K-5000K. Bei 2200K hat man hier schon ein etwas orangefarbenes Licht wohingegen 5000K ein leicht bläuliches Kaltweiß wiedergibt. Preislich liegt man hier bei Innr schon bei 24,99€.  Das Pendant bei Philips sind hier die Philips Hue White Ambiance Lampen, welche es für je 26,99€ zu kaufen gibt. Von dem Weißspektrum sind sie genau identisch und man sieht wirklich keinen Unterschied, wenn man eine Hue Ambiance und Innr Lampe direkt nebeneinander in den gleichen Weißtönen leuchten lässt. 

 

Innr RB 185 C  (E27, RGBW)

Zu Guter Letzt bietet euch die Innr RGBW LED Birne für 34,99€  sowohl Farben als auch weißes Licht. Hier lässt sich Philips die vergleichbaren Hue White & Color Ambiance Lampen zu mindestens beim 1er Pack für ordentliche 45,99€ bezahlen. Auch hier war ich überrascht wie genau gleich die Farbdarstellung ist. Man kann ohne Probleme eine gemischte Gruppe anlegen und erhält hier immer eine einheitliche Farbe. Ebenso von der Helligkeit bilden sie die Philips Hue Lampen nahezu identisch ab. *Daumen hoch*


 

Unterschiede zu den Philips Hue Lampen:

Okay ganz ehrlich, rein vom Licht – der Farbauswahl, den Farbübergängen und der Helligkeit – erkennt man als Laie keinen Unterschied zwischen den Innr und den Hue Lampen. 

Ein kleiner Schwachpunkt ist mir aber bei der Reichweite aufgefallen, die bei Innr Lampen und der Bridge bei mir geringer als bei Philips Hue ist. Im Test habe ich nur eine Lampe angeschlossen und geschaut bis wohin sich die Lampe noch steuern lässt. Bei Innr war bereits nach einer etwas dickeren Wand und ca. 3 Meter Luftlinie Schluss, wohingegen die Philips Hue Lampe in diesem Zimmer keine Probleme hatte. Zu diesem Punkt sei jedoch zu sagen, dass bei Zigbee jedes Gerät als Repeater fungiert und die Reichweite erhöht. Wenn ihr also mehrere Lampen in jedem Zimmer im Betrieb habt, dann sollte es hier generell keine Probleme geben bezüglich Reichweite. 

 

Innr Zigbee Steckdosen:

Abgesehen von LED Birnen bietet Innr auch noch eigene smarte Zigbee Steckdosen an: Die Innr Smart Plug SP120. Die haben mich wirklich aufgrund ihrer Größe überrascht. Bisher nutze ich die Osram Smart Plugs, welche auch einwandfrei mit dem Hue System funktionieren, aber leider ziemlich groß sind. Die Innr Steckdosen sind deutlich kleiner und kompakter. 

Der große Vorteil der Innr Dosen ist: Die Nachbarsteckdosen werden nicht besetzt und können ohne Einschränkungen benutzt werden. Das sieht bei den Osram ganz anders aus und hier passen außer ganz schmale Stecker keine mehr in die Nachbardosen rein, was natürlich sehr störend ist. 

 

Beim Hinzufügen gab es bei mir Anfangs Schwierigkeiten und ich konnte sie nicht finden. War mir dann erst etwas unsicher, ob die Steckdosen sich auch mit der Hue Bridge koppeln lassen. Habe es dann mit einer anderen App ausprobiert (Hue Essentials) und hier wurde die Innr Steckdose sofort gefunden und konnte an der Hue Bridge hinzugefügt werden. Die Ansteuerung klappt bei mir nun ohne Probleme (auch mit der Original Hue App).

Preislich sind sie aktuell 8-10€ teurer wie die Osram Plugs und sind für 29,99€ zu erhalten. Bin aber sehr zufrieden. Nur der An/Ausschalter auf der Innr Steckdose hätte ein wenig größer ausfallen können.

 
Innr App:

Ein paar Worte noch zu der eigenen Steuerungsapp von Innr. Der erste Eindruck war wirklich positiv und sie ist ansprechend und sauber aufgebaut. Das was sie so an Funktionen bietet, lässt sich auch gut steuern.. (Erstellen von Räumen, Szenen, Abläufe wie Aufstehen, Timer..)  leider sind die Funktionen aber sehr begrenzt und man erhält mit der Hue App oder anderen Drittanbieter Apps ein großes Plus an Möglichkeiten. Hier besteht noch Verbesserungsbedarf. 

Auch die Erstellung von Widgets ist für mich ein wichtiger Punkt zur schnellen, komfortablen Steuerung – welche bei der Innr App fehlt. 

 

 

Innr – eine günstige Alternative zu Philips Hue?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich beim Vergleichen der Preise etwas verwundert war und die Unterschiede preislich gar nicht mal so groß sind. Im Gegenteil: Philips Hue Sets sind in den letzten Wochen fast laufend im Angebot bei Media Markt, Amazon und Co, sodass man z.B. ein 3er Set E27 White & Color inkl. Bridge für 90€ erhalten hat!  Bei Innr kommt man am günstigen im 3er Set für je 33,33€ pro Lampe (Innr Homepage) bzw. aktuell 28,33 € pro Lampe beim Innr Shop auf Amazon. Bezogen auf die UVP Preise sind die Lampen von Innr  alle deutlich günstiger wie die von Philips Hue, bei den Angebotspreises fällt der Preisunterschied eher geringer aus. 

Günstigste Variante für weiße Zigbee Lampen: IKEA Tradfri.

Im Vergleich zu Philips Hue und Innr bietet IKEA mit seinem Tradfri System zumindestens bei weißen Smart Home Lampen sehr günstige Birnen an. Diese sind sogar nochmal ein kleines Stück günstiger als die Innr-Birnen. So kommt man bei Normalweißen GU10 z.B. auf 6,99€ pro Stk, E27 auf 9,99€. Möchte man die Lichtwärme ebenfalls steuern liegt man bei 14,99€ (GU10) bzw. 19,99€  (E27). Zusätzlich bieten sie im Durchschnitt auch ein Stück mehr Helligkeit als die Konkurrenz. Ab der Charge 1721 lassen sich die IKEA Lampen ebenfalls problemlos mit der Hue Bridge verbinden und in das Hue System integrieren. Lampen mit älterer Firmware müssen mit einer IKEA Bridge geupdatet werden. Habe bei mir ein paar IKEA Tradfri Lampen seit Monaten zuverlässig im Einsatz – mehr dazu aber in einem extra Beitrag. 

Von der Weiß Darstellung stimmen die Innr Birnen aber von der Lichtwärme ein Stückchen genauer mit den Philips Hue überein. Dies erkennt man aber nur bei bestimmten Weißton-Einstellungen und der Unterschied ist marginal. Wer hier großen Wert drauf legt und die Birnen in einem Raum gemischt in eine Gruppe stecken will, der sollte aber vielleicht eher zu den Innr-Birnen greifen. 

 

Innr: Günstig jein. Gute Alternative Ja mit kleinen Abers..

Wer Innr Lampen lediglich mit seiner Hue Bridge verwenden möchte, dem sei eines zu sagen. Leider gibt es hier nämlich ein paar Nachteile gegenüber den Original Lampen – die jedoch für die meisten nicht von Bedeutung sind.

Ihr könnt die Innr Lampen nur über die Innr Bridge updaten! Wollt ihr mit der Software also auf dem neuesten Stand sein, klappt das mit der Hue Bridge nicht und extra die Innr Bridge dafür noch zu kaufen und immer umzuschalten, ist auch etwas umständlich. Die Innr Bridge liegt mit 59,99€ sogar nochmal deutlich über dem Preis der Philips Hue Bridge. Einen Mehrwert konnte ich jedoch noch nicht erkennen gegenüber der von Hue.

Außerdem funktionieren einige Philips Hue eigene Anwendungen NUR mit Philips Hue Lampen. Beispiel hierfür ist z.B. Hue Sync. Mit der Hue Sync Software könnt ihr eure Lichter farblich eurem Bild an eurem Computer Monitor anpassen oder im Takt der Musik blinken lassen. So lässt sich z.B. ein einfaches Ambilight für Monitor oder Fernseher einrichten.

Ansonsten lässt sich mit den Innr Lampen aber genau das gleiche anstellen, wie mit den Hue Lampen. Steuerung über Alexa funktioniert problemlos und auch sonst agieren sie wie das Original. Bezüglich der Reaktionszeit erkennt man auch ganz gut im Video, dass die Innr Lampen manchmal eine bisschen längerer Leitung haben und vielleicht 0,1-0,2 Sekunden später reagieren. Tritt aber wie gesagt nicht immer auf und fällt nur auf, wenn man beide Lampen einer Gruppe zu geordnet und nebeneinander stehen hat.

Lohnenswert:  Innr RGBW E27 Lampen und  Innr Flex Light RGBW.

Besonders bei den RGBW Lampen hat man meiner Meinung nach ein gutes Einsparpotential und die Helligkeit sowie Farbdarstellung hat mir sehr gut gefallen. Die Innr Flex Light RGBW gibt es für 69,99€/4M und scheint ebenfalls eine interessante Alternative zu sein zu dem Philips Hue Lightstrip+. Leider habe ich den LED-Streifen von Innr aber noch nicht in den Händen gehabt und konnte sie noch nicht testen sowie mit den Hue Lightstrip+ vergleichen. 

Ebenfalls nett wären RGBW E14 Kerzen Lampen, diese gibt es bis jetzt aber nur in Weiß (2700K). 

 

Kurzfazit Pro & Contras:

Positiv:

  • Farbspektrum und Helligkeit vergleichbar mit Philips Hue Lampen
  • große Produktauswahl an Birnen, Lampen, Spots und Strahlern, LED Streifen sowie Steckdosen.
  • Innr Smart Plug funktioniert sehr gut und sehr kompakte Bauweise!
  • Zu Normalpreisen günstige Alternative zu Philips Hue – je nach Produkt und momentanen Angebotspreises fallen die Unterschiede aber mal mehr mal weniger aus

Neutral:

  • Preis nur geringfügig günstiger als Philips Hue Lampen zum aktuellen Preis. UVP liegt jedoch deutlich unter den Hue Lampen. 
  • Reichweite ein bisschen kleiner als bei Hue Lampen
  • Unterstützen keine Funktionen wie Hue Sync. 
  • Keine Updates möglich über Hue Bridge 
  • Innr App ist schön aufgebaut, jedoch sehr begrenzte Funktionen. 
  • Reaktionszeit manchmal etwas langsamer als bei Philips Hue Lampen (s. Video)

Die neutralen Punkte sehen jedoch jetzt schlimmer aus, als es eigentlich ist. Im Grunde genommen kann man die Innr Lampen sehr gut als eigenes System nutzen aber auch einwandfrei in eine Hue Umgebung einbinden. In Verbindung mit Hue vermisse ich hier nichts essentielles, was die Original Birnen bieten – nur die Unterstützung wie z.B. für Hue Sync und die Update Möglichkeit an der Hue Bridge wird vielleicht der ein oder andere missen. 

 

 

Innr

14,99-59,99 €
9.1

Licht

10.0/10

Funktion

9.0/10

Kompatibilität

9.5/10

Preis

8.0/10

Pros

  • Sehr helles Licht, feine Farbübergänge und großes Spektrum
  • einwandfrei Philips Hue Kompatibilität
  • Zuverlässige Funktion
  • Großes Produktsortiment
  • teilweise günstiger als Philips Hue

Cons

  • Nicht bei allen Produkten eine günstige Hue Alternative
  • z.B. keine Kompatibilität mit Hue Sync
  • Reichweite geringer
  • Innr App zwar schön und übersichtlich aber geringer Funktionsumfang

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*